Startseite  

24.05.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

Morgengruß von Helmut Harff: Wohin mit der Rechnung?

Keiner will zahlen…

Von der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) hat ganz sicher schon jeder Internetnutzer mehr mitbekommen, als ihm lieb sein kann.

» Weiterlesen…
 

 
 

Morgengruß von Helmut Harff: Das war es

… mit den Brückentagen

Die Feiertagssaison ist vorläufig zu Ende, zumindest wenn man in Bundesländern wohnt, in denen Fronleichnam kein Feiertag ist. Schade, damit ist auch die Saison der Brückentage erst einmal vorbei.

» Weiterlesen…
 

 
 

Aufgespießt: Glück - ein flüchtiges Gut

Kann ein Staat glücklich sein?

(Helmut Harff / Chefredakteur) Am 20. Mai begeht die Weltgemeinschaft den International Day of Happiness - den Tag des Glücks. Von der UNO 2012 beschlossen, geht es den Politikern weniger um unser ganz persönliches Glück.

» Weiterlesen…
 

 
 

Morgengruß von Helmut Harff: Flotte Bienen

… sucht man immer häufiger vergebens

Gestern saß ich mit der besten Frau der Welt in einem Café und wir genossen Erdbeerkuchen. Um uns rum viele andere Genießer. Mir fiel irgendwann auf, dass mir etwas fehlt. Ich wusste erst gar nicht, was es war.

» Weiterlesen…
 

 
 

Morgengruß von Helmut Harff: Royale Sehnsucht

… ergreift uns Deutsche

Wir Deutsche tun immer so, als wenn wir mit unserer parlamentarischen Demokratie so wahnsinnig glücklich sind. Ich glaube das nicht. Ich glaube, dass wir unseren Fürstentümern, unserem Kaiserreich noch immer nachtrauern.

» Weiterlesen…
 

 
 

Morgengruß von Helmut Harff: Wochenendeinkauf

... mein Freitagsritual

Es hat wirklich einige Vorteile, wenn man über seine Zeit weitestgehend selber verfügen kann. Das kann ich als Freiberufler und nutze das jeden Freitag mit der besten Frau der Welt, um relativ unbeschwert unseren Wochenendeinkauf zu erledigen.

» Weiterlesen…
 

 
 

Morgengruß von Helmut Harff: Hör auf dein Herz

… nicht nur in der Liebe

Unser Körper ist schon ein merkwürdiges Ding. Das gilt auch für seine Kommunikation mit uns. Haben wir was falsches oder zu viel gegessen, so melden sich Magen und Darm unmissverständlich.

» Weiterlesen…
 

 
 

Morgengruß von Helmut Harff: Es lebe das Brot

… und die Bäcker

Gestern feierten alle Brotfans und die, die das Brot backen – die Innungsbäcker - das Brot. Die Innung lud nach Berlin zur Gala anlässlich des „Tag des deutschen Brotes“ ein. Da durften auch die genussmaenner nicht fehlen.

» Weiterlesen…
 

 
 

Morgengruß von Helmut Harff: Frauen gesucht

Na, was denken Sie denn…

In der vergangenen Woche ging es mir unter anderem darum, dass immer wieder wir Männer daran schuld sein sollen, dass es so wenige Frauen in der Politik gibt. Ich machte das nach einem Radiobeitrag an der FDP fest.

» Weiterlesen…
 

 
 

Problemzonen - was ist das?

Wer braucht schon einen Sixpack

(Helmut Harff / Chefredakteur) Die Sonne brennt vom Himmel - zumindest hier im Osten Deutschlands. Mann (Frau auch) ist zwar noch zumeist käsig-weiß aber längst in Sommersachen unterwegs. Das mit der weißen Haut gibt sich von selbst.

» Weiterlesen…
 

 
 

Morgengruß von Helmut Harff: Danke Mama

Schön, wenn man das (noch) sagen kann

Vor wenigen Tagen begingen wir den Vatertag und heute nun den Muttertag. Da kommt ja schnell die Frage auf, warum man nicht beide Tage zusammen legt zu einem Elterntag. Na gut, den gibt es schon offiziell und wird am 1. Juni – dem Kindertag – begangen. Das ist wohl kein Zufall.

» Weiterlesen…
 

 
 

Morgengruß von Helmut Harff: Ich kann es nicht mehr hören

… das Gejammer der Frauen

Gerade hörte ich wieder einmal einen Bericht im Radio in dem es darum ging, dass Frauen in der Politik nicht an die Futtertröge, sprich Posten kommen, dass Frauen in Parteien und nicht nur dort unterrepräsentiert sind.

» Weiterlesen…
 

 
 

Morgengruß von Helmut Harff: Bitte ein Buch

Männer und ihr Buch

Gestern hieß es wohl wenige bitte ein Buch, sondern eher bitte ein Bier. Alles zu seiner Zeit, auch wenn gestern eben nicht nur Himmelfahrt und Vatertag sondern auch der Tag des (freien) Buches war.

» Weiterlesen…
 

 
 

Morgengruß von Helmut Harff: Meine Herren

… herzlichen Glückwunsch zum Feiertag

Ha, Männer, heute ist unser Tag. Heute werden wir verwöhnt, bekommen unser Lieblingsfrühstück von unserer Lieblingsfrau in unseren Lieblingsdessous an unseren Lieblingsplatz serviert.

» Weiterlesen…
 

 
 

Morgengruß von Helmut Harff: Bitte keine Sonntagsreden

Europa ist mehr als Politiker-Blabla

Heute ist der Europatag. Stimmt und stimmt doch nicht, denn das zu sagen, ist eine ungerechtfertigte Vereinfachung. Also nochmal: Heute ist der Europatag der Europäischen Union.

» Weiterlesen…
 

 
 

Morgengruß von Helmut Harff: Radverkehr regulieren

Es darf keinen rechtsfreien Raum geben

Ich bin mir nicht sicher, ob ich mir mit diesem Kommentar überall Freunde machen werde. Bei zumindest einigen Radfahrern ganz sicher nicht. Doch das ist mir nicht nur egal, sondern beabsichtigt.

» Weiterlesen…
 

 
 

Aufgespießt: Es ist Brotzeit

... nicht nur auf der Hütte

(Helmut Harff / Chefredakteur) Ich muss es gleich zugeben, ich liebe die Brotzeit, ich liebe diese Vesperplatte, dieses Jausenbrettl, die Marande, ich vor allem aus dem Alpenraum, aus Bayern, Österreich, der Schweiz und Südtirol kenne.

» Weiterlesen…
 

 
 

Morgengruß von Helmut Harff: Gefühllose Männer

So ein Schwachsinn…

Vielleicht war es so, vielleicht ist es so, dass Männer nicht immer so schnell Gefühle zeigen, wie Frau das vielleicht gerne hätte. Doch ist das umgekehrt nicht auch der Fall? Fakt ist, dass Männer sehr wohl fühlende Menschen sind. Männer haben Gefühle, sie zeigen Gefühle.

» Weiterlesen…
 

 
 

Morgengruß von Helmut Harff: Vom Goldenen Reiter

... zum Rübezahl

Einst besang er den Goldenen Reiter und wurde damit zu einem der ganz großen Stars der Neuen Deutschen Welle, nun steht er mit langem weißen Bart als Rübezahl auf der Bühne.

» Weiterlesen…
 

 
 

Morgengruß von Helmut Harff: Was der Bauer nicht kennt

... frißt er nicht

Der Volksmund spricht Wahrheiten häufig ziemlich drastisch aus. Er ist beispielsweise der Ansicht, dass der Bauer nicht frißt, was er nicht kennt. Ich bezeifel, ob das allein auf Bauern zutrifft. Ich bin sogar der Ansicht, dass der Bauer eher neugieriger ist, schließlich ist er ja dafür in erster Linie zuständig, was wir essen - von der Lebensmittelindustrie mal abgesehen.

» Weiterlesen…
 

 
 

 


Veröffentlicht am: 24.05.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit