Startseite  

11.04.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Brayden Meyer ist STIHL TIMBERSPORTS® Weltmeister 2019

Danny Mahr belegt Platz 9

Brayden Meyer sichert sich die STIHL TIMBERSPORTS® Weltmeisterschaft 2019 und ist damit der beste Sportholzfäller der Welt.

Dabei blieb es im ausverkauften Industrial Palace in Prag vor mehr als 2.700 ausgelassenen Zuschauern spannend bis zur letzten Sekunde: Nach einem überragenden Wettkampf leistete sich Meyer einen scheinbar folgenschweren Fehler im Hot Saw-Finale. Als der Titel bereits verloren schien, entschied der 24-Jährige die Weltmeisterschaft doch noch zu seinen Gunsten. Die Silber-Medaille geht an Cassidy Scheer aus den USA, der Neuseeländer Shane Jordan beendet den Wettkampf auf Platz drei. Der Deutsche Meister Danny Mahr musste sich derweil mit dem neunten Platz begnügen.

Ein solches Finale hat es bei einer STIHL TIMBERSPORTS® Einzel-Weltmeisterschaft noch nie gegeben: Brayden Meyer hätte im letzten Heat des Abends an der Hot Saw eigentlich ein durchschnittlicher Schnitt gereicht, um den Titel perfekt zu machen. Dann versagte jedoch seine getunte Rennmotorsäge und es schien, als würde er auf den letzten Metern den sichergeglaubten ersten Platz herschenken. Doch der 24-Jährige brachte seine Hot Saw doch noch auf der Bühne zum Laufen, vermied eine Disqualifikation und sicherte sich so seine erste Einzel-Weltmeisterschaft. „Ich habe bis zum Ende versucht, so ruhig wie möglich zu bleiben und es ist unglaublich, gewonnen zu haben. Es fühlt sich noch unwirklich an und krönt ein tolles Wochenende“, nennt Meyer den Schlüssel zum Erfolg.

Dass es am Ende, trotz dieses Ausrutschers, für den Titel reichte, hat der Australier sich zuvor hart erarbeitet. Er dominierte die Konkurrenz und sicherte sich in vier der fünf vorangegangenen Disziplinen die Tagesbestzeiten. Dabei verpasste er einen neuen Weltrekord auf dem Springboard denkbar knapp. Meyer ist durch diesen Triumph erst der dritte Sportler auf der Welt, der die TIMBERSPORTS® Team- und Einzel-Weltmeisterschaft sowie die Champions Trophy gewinnen konnte. Zuvor ist das nur der neuseeländischen Sportholzfäller-Legende Jason Wynyard und Meyers Landsmann Brad De Losa gelungen.

Weltmeisterschafts-Debütanten holen Silber- und Bronze-Medaille

Durch Meyers Last-Minute-Sieg musste sich Cassidy Scheer mit dem zweiten Platz begnügen und verpasste damit den großen Coup bei seinem Debüt bei einer Einzel-Weltmeisterschaft. Dennoch fand der US-Sportler vor allem lobende Worte für den neuen Champion und das Prager Publikum: „Es fühlt sich toll an, ich hatte heute eine super Zeit und habe die meisten Disziplinen gut absolviert. Brayden hatte einen super Abend und war einfach nicht zu stoppen, um ehrlich zu sein – er ist ein großartiger Sportler. Ich bin sehr glücklich, hier zu sein und möchte mich beim tschechischen Publikum bedanken, das uns einen unvergesslichen Abend geschenkt hat.“

Ähnlich beschrieb auch Bronze-Medaillen-Gewinner Shane Jordan seine Gefühlslage nach dem Wettkampf. Von Trauer war bei dem Neuseeländer keine Spur. Es überwog Freude und Stolz über die gezeigte Leistung: „Ich bin wirklich glücklich, auf dem Podium zu stehen. Das ist eine tolle Location, ein guter Wettkampf und es ist eine Ehre, gegen die sportliche Elite anzutreten. Ich war froh, an der Hot Saw die Nerven behalten zu haben.“ Mit dieser Aussage stapelt Shane Jordan allerdings tief, lieferte er doch mit überragenden 6,50 Sekunden die Tagesbestzeit an der Rennmotorsäge Hot Saw. Auch für den Neuseeländer war es die erste Einzel-Weltmeisterschaft.

Danny Mahr verpasst knapp die Runde der besten Acht

Währenddessen lief der Abend für den Deutschen Meister Danny Mahr enttäuschend. Der Sinntaler schaffte es während der ersten drei Disziplinen nicht, seine Top-Leistung abzurufen, musste somit schon nach der ersten Runde die Segel streichen und schaffte es nicht unter die besten Acht. „Es sollte einfach nicht sein heute. Ich hoffe, dass mich diese Niederlage stark macht und dass es nicht meine letzte Weltmeisterschaft gewesen ist“, gab sich Mahr trotz aller Enttäuschung zuversichtlich. Wie schon am Vorabend galt sein Dank seinen Fans: „Die Unterstützung war top, mir sind auch einige Fans nachgereist, um mich anzufeuern. Gleichzeitig tut es doppelt weh, dass ich ihnen nicht mehr zeigen konnte.“

Bereits am Vorabend entschieden die Australier die Team-Weltmeisterschaft 2019 für sich. Damit gelang den ‚Chopperoos‘ die doppelte Titelverteidung, nachdem sie schon im Vorjahr beide Titel nach Down Under brachten.

STIHL TIMBERSPORTS® Weltmeisterschaft kommt 2020 nach Schweden


Ob den australischen Sportholzfällern die erneute Titelverteidigung gelingt, wird sich 2020 in Schweden entscheiden. Am 7. und 8. November findet das Highlight der kommenden Sportholzfäller-Saison in der Göteborger Partille Arena statt.
Tickets stehen ab sofort online zur Verfügung.

Foto: STIHL TIMBERSPORTS

 


Veröffentlicht am: 04.11.2019

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.