Startseite  

22.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

MINI auf dem Automobilsalon Genf

MINI John Cooper Works

Die beide neuen Versionen MINI John Cooper Works und MINI John Cooper Works Clubman verkörpern die Tradition des Rennsports mit MINI - und das sowohl mit ihrem Namen als auch mit ihrer Technik. Denn unter der Haube beider Modelle steckt der neue Vierzylinder-Motor mit Twin-Scroll-Turbolader und Benzin-Direkteinspritzung, der für das Rennfahrzeug der MINI CHALLENGE 2008 konstruiert wurde.
 
Aus einem Hubraum von 1,6 Litern erzeugt dieses Triebwerk eine Leistung von 155 kW/211 PS und ein maximales Drehmoment von 260 Newtonmeter (280 Nm mit Overboost). Der MINI John Cooper Works und der MINI John Cooper Works Clubman markieren neue Spitzenwerte hinsichtlich Leistung, Fahrspaß und sportlich geprägter Individualität. Mit ihrem auf maximale Performance ausgerichteten Charakter treffen sie den Nerv all jener MINI Enthusiasten, die ihrer Leidenschaft für den Motorsport Ausdruck verleihen und auch im Alltagsverkehr stets die Ideallinie im Blick halten wollen.
 
Der MINI John Cooper Works und der MINI John Cooper Works Clubman werden im MINI Werk Oxford in Großbritannien produziert. Dort erhalten die beiden Spitzensportler neben dem Hochleistungsmotor auch eine Rennsport-Bremsanlage, exklusive Leichtmetallfelgen im Format 17 Zoll, eine Sportauspuffanlage sowie weitere modell-spezifische Ausstattungsdetails. So sind der MINI John Cooper Works und der MINI John Cooper Works Clubman serienmäßig unter anderem mit der Dynamischen Stabilitäts Control (DSC) einschließlich Dynamischer Traktions Control (DTC) ausgestattet. In beiden Modellen kann der Fahrer eine Sporttaste zur Aktivierung einer auf noch mehr Agilität ausgerichteten Gaspedalkennlinie nutzen. Außerdem verfügen die Cockpits von MINI John Cooper Works und MINI John Cooper Works Clubman jeweils serienmäßig über ein Sportlederlenkrad, einen Schalthebel mit sportlicher Optik und eine bis zum Wert von 260 km/h reichende Skala für die Geschwindigkeitsanzeige.

Weiterlesen: 1 2 3 Vorwärts »

 


Veröffentlicht am: 03.03.2008

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit