Startseite  

24.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Seit 50 Jahren: „Ei, ei, ei Verpoorten"

„Ei, ei, ei Verpoorten, ob hier ob allerorten“ – diesen Werbe-Jingle kennt fast jeder. Seit genau 50 Jahren verwendet Verpoorten den gesungenen Slogan. Text und Melodie sind seit 1961 unverändert. Auch bei der Rezeptur des „gelben Klassikers“ steht Kontinuität an erster Stelle – und der Erfolg gibt dem Bonner Familienunternehmen Recht.

„Ein eingängiger Slogan, der mit unveränderter Melodie 50 Jahre lang erfolgreich verwendet wird – das ist einmalig in der sonst so schnelllebigen Werbebranche“, weiß Prof. Dr. Henrik Sattler von der Universität Hamburg. „Viel zu schnell werden heute die Werbebotschaften der Unternehmen ausgetauscht“, so der Marketing-Experte. „Damit geht viel Kapital verloren, denn es vergehen oft Jahre oder sogar Jahrzehnte, bis der Slogan einer Marke sich bei den Verbrauchern durchsetzt.“ Im Falle von Verpoorten hat das geklappt: Studien haben ergeben, dass über 90 Prozent der Bundesbürger die Marke kennen. Und nicht nur das: Sie erkannten die Marke sogar, obwohl der Schriftzug auf dem Etikett vor der Befragung bewusst entfernt worden war.

Die musikalische Grundlage des ungewöhnlichen Werbeerfolgs bildete der Schlager „Maria aus Bahia“ aus dem Jahr 1949 mit dem eingängigen Refrain „Ay, ay, ay, Maria, Maria aus Bahia“. Im Deutschland der Fünfziger gehörte dieser „Ohrwurm“ zum Standardrepertoire in den Tanzsälen. 1961 entwickelte Verpoorten eine neue Textzeile für den Song: Aus „Ay, ay, ay, Maria, Maria aus Bahia“ wurde „Ei, ei, ei, Verpoorten, ob hier ob allerorten“. Seither hat Verpoorten mit dem gesungenen Slogan im TV und im Radio ein Stück Werbegeschichte geschrieben.

In dem Familienunternehmen, in fünfter Generation von Inhaber William Verpoorten geführt, wird Kontinuität nicht nur bei dem Werbeslogan groß geschrieben: Auch die geheime Familien-Rezeptur von Deutschlands beliebtestem Eierlikör ist unverändert. „Wir denken auch gar nicht daran, an der Rezeptur unseres „gelben Klassikers“ irgendetwas zu verändern“, erklärt William Verpoorten. Dass das Unternehmen mit dieser Kontinuität richtig liegt, beweist nicht nur die hohe Bekanntheit der Marke, auch die stets positiven Zahlen sprechen eine deutliche Sprache: Der Jahresumsatz des beliebtesten Markeneierlikörs der Welt liegt bei ca. 50 Millionen Euro. Exportiert wird weltweit in 30 Länder.

Bei aller Kontinuität hat Verpoorten aber längst das Potenzial des „gelben Klassikers“ entdeckt und betont heute dessen moderne Seite, die William Verpoorten selbst „Mixability“ nennt. Dahinter verbergen sich die enorm vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten von Verpoorten, etwa in exotischen Longdrinks, fruchtigen Cocktails oder wärmenden Kaffeespezialitäten – der berühmte „Coffee Shooter“, bestehend aus Verpoorten, Espresso und geschlagener Sahne oder Milchschaum, ist inzwischen selbst ein Klassiker. Mit leckeren Kuchenrezepten und MixTipps motiviert Verpoorten die Genießer aber auch dazu, selbst zu experimentieren. Vor allem im Internet erreicht die Marke damit erfolgreich eine junge, kreative Zielgruppe.

Übrigens: Die Marke Verpoorten gibt es nicht nur in der Flasche, sondern auch als Lizenzmarke in Verbindung mit vielen anderen Genussideen wie Eis, Gebäck, Pralinen oder feinen Dessertvariationen.

Lesen Sie auch diese Artikel:

Herbstliche Cocktails
Eine „Shrubs“-Idee
Hamburgs Cocktail des Sommers
Mineralwasser-Cocktails
Die irische Erfrischung für den Sommer
Gin & Tonic Empfehlungen
The Horn on the Rocks
Cognac-Cocktails
Kalabrien im Cocktailglas
Irgendwo ist es immer 17 Uhr
Avuá Cachaça
González Byass launcht La Copa Vermouth
Das Comeback der Hausbar
Craft Beer Cocktails von Drink-Syndikat
Cocktails mit Bier
Infused Water – der neue Trend
Zack, Sommer!
Mit einfachen Zutaten zu spannenden Drinks
So schmeckt Midsommar
Wild mit „heiliger“ Frische: Sacré Sauvage
Tag des Fruchtcocktails
Der It-Drink des Sommers 2016
Erwacht und gestärkt mit Rooibos-Cocktails
Cheers, Baby!
Wie der SideCar zu seinem Namen kam
Professionelle Deko für Cocktails & Co.
Feines im Cocktail-Glas
Geschüttelt, nicht gerührt
Alkoholfreie Sommerdrinks
Raspberry Basil Collins
Herb und würzig
Limonade mit Honig
Der Sommerdrink 2015
Sommerdrink "Angel Soda"
Kir Royal kontra Hugo
Die Klassiker sind zurück
Selbst gemachte Sirupe
Der Sommerdrink 2015
Die perfekte Silvesterfeier
Grande und Petite Champagne
Stilvoller Genuss
Heiß auf Hugo, Spritz und Co.
Die fruchtig-frische Sommerbowle
Charakterstarke Cocktails à la Oscar Wilde
Gentleman's Guide
Papaya-Kokos-Cocktail
HUGO by SCAVI & RAY: La Dolce Vita im Glas
Schwarz-Rot-Gold im Glas
Prickelnde Cocktails sorgen für Hollywood-Feeling
effect® Mocktails
HUGO – das Kultgetränk
Magnífica Cachaça do Brazil
Get the Mix mit GRASOVKA!
COCKTAILS AU CHOCOLAT
Bunt, bunter, Bowle
Crodino – der Sommer wird gelb
Erfrischung in der Modelnacht
Neu! dubdub - die Weinschorle in der Dose!
HUGO by SCAVI & RAY: Das Original im Glas
Sommerdrinks 2013
„Whatever’s comfortable...“ – Southern Comfort
AVERNA auf Schweppes: „AVERNA Tonica“
Erfrischender Style: Bärenjäger Honig-Spritz
Whitley Neill – das Geheimnis des perfekten Gin Tonic
Pink Port – der neue Aperitif-Trend aus Portugal
SEX ON THE BEACH - Das Rezept für jede Party
"WI" - weinfrisch mit Ingwer
Riga kürt offiziellen Cocktail: „Clavis Riga“
Das kleine Schweppes ABC für gelungene Drinks
Daniel Pitthan ist „Deutscher Cocktailmeister 2011“
Bizz’up – Cocktail-Sommer
Bizz’up – Cocktail-Sommer
Harff trifft: Jenny Heinrichs, Barchefin
Dresden feiert Cocktails mit hoher „Sprengkraft“
Campari trägt ein rotes Herz
Osterparty oder Dinner for Two: Mit Amarula Cream-Likör wird es exotisch
AVERNA-Mixability Classic
Apple-App Cognac-Cocktails
Flasche sucht Farbe: Die limitierte „MALIBU by U“-Edition
Niko Pavlidis: "Man muss mit Liebe und Leidenschaft dabei sein"
Außergewöhnliche Bordeaux-Weincocktails
Likör: Spät entdeckte Leidenschaft
Bärenjäger Honiglikör: Der Drink-Tipp für den Winter
Koskenkorva Vodka-Cocktailvariationen
Trendige Bärenjäger-Cocktails
Traditionelle Maibowle mit Angel d'Or
„Veneziana“ – italienische Lebensfreude pur
Ab in den Frühling mit dem Waldbeerenlikör
Wilthener Di Crema im Designer-Glas
Närrische Longdrinkrezepte ohne Alkohol
BACARDI Mixperience
Schweppes-Cocktails – Teil 2
Ein schillerndes Getränk: Schweppes-Cocktails
Deutsche Cocktail Meisterschaft - die Sieger
Deutsche Cocktail-Meisterschaft
SHATLER´s Cocktails im neuen Gewand
Sommerlicher Flair in der heimischen Cocktail-Bar
Schöllnitzer Spreewald Bitter – Ein Kräuterlikör mit Tradition
Bowlen - fruchtig-frische Durstlöscher für heiße Tage
Deine Idee. Dein Drink. Dein Wochenende!
Schütteln und los: SHATLER's Cocktails
„Bärenjäger“ – der Honigkult
SALMIAKKI - Finnische Trinkrevolution in Deutschland
Bowle - mal klassisch, mal exotisch
Cocktails – Genuss mit und ohne Alkohol
Cocktail-Zeit

 


Veröffentlicht am: 04.04.2011

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit