Startseite  

21.01.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Lesen und Lesen lassen – zur Feier des Buches…

Am 23. April wird der Welttag des Buches gefeiert. Wir gedenken der Schönheit, der Weisheit, der Welten von Büchern. Dies das ganze Jahr über zu tun haben sich die Bibliotels zum Ziel gesetzt – Hotels für Leser und Bibliophile.

In Bibliotels ist jeder Tag ein Welttag des Buches – Lesen, bis sich die Seiten biegen ist das Motto. „Nicht, dass man ohne Lesen nicht reisen könnte, oder ohne Reisen nicht lesen, aber lesend reist es sich besser und reisend liest es sich besser. In den Bibliotels finden Urlauber, die der Leselust uneingeschränkt frönen wollen, ideale Bedingungen vor“, erzählt uns Sebastian Mettler, Tourismusinnovator und Produktentwickler der Bibliotels.

Bibliophile Landkarte

Rund 40 Bibliotels gibt es derzeit in Österreich, Deutschland, Frankreich, Südtirol, der Schweiz und Griechenland, in fünf Kategorien unterteilt: Zwei Buch-Symbole bedeuten eine Auswahl von mindestens 300 Büchern, während man in einem Fünf-Buch-Bibliotel aus rund 1.500 Büchern wählen kann – die ständig aktualisiert und mehr werden.

Die Ausstattung ist ganz auf die lesende Klientel ausgerichtet: Von gemütlichen Hängematten, kuscheligen Sofas und Lesestühlen bis hin zu Leihbrillen für Vergessliche und einem Langschläferfrühstück für alle, die wieder einmal bis in die späten Nachtstunden gelesen haben. Der Ideenreichtum kennt nahezu keine Grenzen: Für den literarischen Tagesausklang sorgen bibliophile „Betthupferln“ in Form von Ansichtskarten mit je einer Kurzgeschichte, die dem Gast aufs Bett gelegt werden und zu jeder Buchung gibt es ein Buch als Geschenk und bibliophiles Souvenir.

Klare Produktversprechen in Sachen Lesen und Reisen

Damit auch in qualitativer Hinsicht höchste Ansprüche erfüllt werden, haben die Initiatoren eine Reihe strenger Kriterien definiert. Einzig die Art der Unterkunft ist bei den Bibliotels nicht definiert. Schließlich lässt es sich am Kachelofen einer gemütlichen Almhütte ebenso gut schmökern wie in einem sonnigen Weingarten oder in der heimeligen Bibliothek eines Fünf-Sterne-Hotels.

Leselust in Bibliotels

Durch Spezialisierungen in ihrem Literaturangebot runden Bibliotels das Angebot ab – das Reise- und Genussbild werden „verkomplettiert“. So bietet beispielsweise die Gastgeberin im Alpenhotel Küren als ausgebildete Sommelière neben Weintipps Krimiempfehlungen mit Weinoder Regionalbezug. Im Gasthof Jagersimmerl wird stimmig Wildererund Jägerliteratur gelesen und erspürt und im Weißen Rössl erliest man sich Tradition und ereignisreiche Geschichte(n). 

Auch alle anderen Bibliotels bieten neben Allgemeinliteratur ansprechende und stimmige Spezialisierungen – um sie zu erleben muss man sie besuchen. In jedem Bibliotel wird die Liebe zum (bibliophilen) Detail groß geschrieben, Wohlfühlatmosphäre und Lesegenuss garantiert.

Damit jeder Tag ein Tag des Buches ist.

Lesen Sie auch diese Artikel:

Preis der Leipziger Buchmesse 2021
Johny Pitts erhält den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2021
WORTMELDUNGEN-Förderpreis der Crespo Foundation
Preis der Leipziger Buchmesse 2021
Keine Chance für Langeweile!
Preis der Leipziger Buchmesse 2020
Buchmarkt 2019
Podcast „Leipzig liest“
Preisverdächtig gute Literatur
Sex-Fantasien zum Valentinstag
László Földényi erhält den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2020
WORTMELDUNGEN-Literaturpreis: Die Jury steht fest
Leipziger Buchmesse 2020: Lesend die Welt entdecken
Neu in der Literatur: der VERA DOPPELFELD PREIS
Leipziger Buchmesse: 286.000 Mal Begeisterung für das Buch
Bibliotheken verändern
Usedomer Literaturtage
25. Leipziger Antiquariatsmesse
Schreiben, Gestalten, Vermarkten: Von Erfahrungen profitieren
TRADUKI 2019: Found in Translation
Leipziger Lesekompass
Denk‘ ich an Deutschland
Das sind die Nominierten
Die Spannung steigt - die Shortlist für den 8. avj medienpreis
Erste Wildcard der Leipziger Buchmesse
Bas Kast und Sebastian Fitzek führen
Angebot für Männer 1:2
Fontane-Jahr 2019
Ahoj Leipzig!
35 Jahre Baden-Württembergische Literaturtage
Künstler aus Beijing auf Lesereise
Jersey Festival of Words
Triathlet Jan Frodeno führt
Frank Schätzing wieder on top
„Kluftinger“ schlägt Schätzing
Frank Schätzing zum Siebenten
Neues Trump-Enthüllungsbuch regiert Bestsellerliste
1000. Ausgabe des Bergsteiger-Magazins erscheint
Glückwunsch an Esther Kinsky, Karl Schlögel, Sabine Stöhr und Juri Durkot
Youtube-Stars begeistern für Politik
Mutmachen gehört zum Handwerk - und zur Literatur
Wage es, glücklich zu sein
Aus dem Leben der Anderen
Ende der Bescheidenheit
Leipziger Buchmesse 2018: Lesen, Lernen, Leben
Bücher als Liebeserklärung sind nicht zu toppen
Premierenreigen zur Manga-Comic-Con
ITB BuchAwards 2018: Die Preisträger
Sebastian Fitzek führt Buch-Jahrescharts 2017 an
Endstation Sehnsucht
Gute Menschen müssen morden
Über 6.000 Verkaufsstellen liefern Buchdaten
Die Mehrheit der Deutschen liest regelmäßig
Goldene Bibel der Barmherzigkeit
Gratis-Freigepäck für die Strandlektüre
JETZT, BABY - Poesie und Musik
Leipziger Buchpreisgewinnerin Natascha Wodin überzeugt
„Ein Fest wie man es kein zweites Mal auf der Welt findet“
Der Preis der Leipziger Buchmesse 2017 geht an...
Büchermacher mit Leidenschaft
Vernetzt und unterstützt
Literaturvermittlung im Umbruch
Seine Lebensgeschichte publizieren
Preis der Leipziger Buchmesse 2017
Meistverkauftes Buch 2016
Hohe Ehrung für Mathias Énard
Buch und Tee sind die besten Gesundmacher
Buchpreisträger Bodo Kirchhoff stürmt davon
Bruce Springsteen kontra Papst
Frauen-Krimi-Treff
Leute gucken, lesen, quatschen
Federleicht, biegsam und spannend
Bayern-Trainer Carlo Ancelotti mit gutem Einstand
Shindy schlägt Sarrazin
Welttag des Buches
Kinderbuchautor schlägt „Shades of Grey“-Schöpferin
Spiel mit den Codes: Comic Romane als literarische Erzählform
Harper Lee und Roger Willemsen landen postum in Bestsellerliste
Leipzig liest
Preis der Leipziger Buchmesse
Krimis dominieren E-Book-Charts
Joachim Gauck von 0 auf 1
Dirndl Buch gewinnt Design Oscar
Rudi Assauers Biografie stürmt Charts
„Schulbuch des Jahres“: Die Nominierten stehen fest
Leipziger Buchmesse 2012: „tranzyt. Literatur aus Polen, der Ukraine und Belarus“
Leipziger Buchmesse startet autoren@leipzig
Großer Run auf Diät- und Ernährungsratgeber
Abschied vom Buchdruck
Jean Ziegler für "Rede des Jahres" geehrt
Preis der Leipziger Buchmesse 2012 in Sicht
Guttenberg auf dem Weg zur Nummer eins
Steve Jobs: Die autorisierte Biografie des Apple-Gründers
Großer Ansturm auf Steve-Jobs-Biografie
Daniela Katzenberger ist Bestsellerautorin
Im Gespräch: Uwe Knop - Ernährungswissenschaftler
Buchpreisträger Eugen Ruge auf Platz 1 der Charts
Papst ist Bestsellerautor
Im Gespräch: Bettina Hennig - schreibende Langschläferin
Volltreffer: Philipp Lahm-Autobiographie
Roche schickt "Schoßgebete" auf Platz eins
Berlin und Mallorca beliebte Reiseziele der Deutschen
Pottermania ergreift Buchmarkt
Nennen wir es: Social Publishing
Biografien im Trend
4. Literaturfest Salzburg
Krakin sucht Namen
„Die Häschenschule“ bei Kindern beliebt
Halbzeit zur Leipziger Buchmesse 2011: Begeistertes Publikum
Preis der Leipziger Buchmesse 2011 für Clemens J. Setz, Henning Ritter und Barbara Conrad
Leipzig im Zeichen des Buches
Guttenberg-Biografie stößt auf großes Leserinteresse
Den E-Book-Dschungel vermeiden
Wolfgang Herrndorfs Buch „Tschick“ ist Favorit des Publikums
Mutgeschichten in Millionenauflage: Das neue Verschenkbuch
Fantasy-Literatur boomt und kein Ende in Sicht
Die besten Bücher des Frühjahrs 2011
Deutschland nimmt ab
Wer schreibt - bleibt…

 


Veröffentlicht am: 23.04.2011

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.