Startseite  

24.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Automobil-News vom 10. September 2011



(Michael Weyland) Die Volkswagen AG weist die von Greenpeace am Donnerstag erhobenen Vorwürfe erneut zurück und äußert Unverständnis für eine Aktion auf dem Werksgelände in Wolfsburg. Nach Aussage von Stephan Grühsem, Leiter der Konzernkommunikation, sei man „ erneut verwundert, dass sich Greenpeace mit dieser Aktion gegen Volkswagen richtet. Man werde in wenigen Tagen auf der IAA in Frankfurt die effizienteste und umweltfreundlichste Fahrzeugpalette präsentieren.“  Mit dem neuen Kleinwagen up! Präsentiert Volkswagen dort einen Umwelt-Champion mit einem Ausstoß von lediglich 79 Gramm CO2/km vorstellen. Das sei der beste Beweis für verantwortungsvolles Handeln bei der Senkung der CO2-Emissionen. Man  habe Greenpeace Gesprächsangebote unterbreitet, die bedauerlicherweise nicht angenommen worden seien.
 
Die Scuderi Group zeigt auf der IAA, wie viel Potenzial im Scuderi Split-Cycle-Motor mit Turboaufladung und Air-Hybrid-Technologie steckt. Forschungsergebnisse des Unternehmens zeigen, dass ein typischer europäischer Kleinwagen, ausgestattet mit Scuderi-Motor, nur 3,7 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer verbrauchen würde. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 85 g/km. Basis des Vergleichs ist eine Verbrauchs- und Emissions-Analyse von zehn typischen viersitzigen Kleinwagen von Audi A1 über Fiat 500 bis Toyota AYGO - allesamt mit den sparsamsten Ottomotor-Varianten ausgestattet.
 
Hessen ist der Clean Energy Partnership (CEP), dem größten Demonstrationsprojekt für Wasserstoffmobilität in Europa beigetreten. Die hessische Landesregierung fördert damit die Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie als einen wichtigen Baustein für zukünftige Energie- und Mobilitätstechnologien. 
 
Der Peugeot 3008 HYbrid4, das weltweit erste Serienfahrzeug mit Full-Hybrid-Diesel, gewinnt den ÖkoGlobe in der Kategorie „Serienfahrzeug mit Nachhaltigkeitsfaktor“. In der Kategorie „nachhaltige Fahrzeugkonzepte“ gewann der Opel Ampera den renommierten internationalen Umweltpreis „ÖkoGlobe 2011“. Ford  erhielt den renommierten Umweltpreis im fünften Jahr in Folge.  Ausgezeichnet wurde nun das Elektrofahrzeug Ford Transit Connect Electric. Und mit dem Omnibus-Verkehrssystem Bus Rapid Transit (BRT) und dem Mercedes-Benz Atego BlueTec Hybrid gehören auch etwas größere Transportmittel zu den Preisträgern.
 
Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.eu/aanews/autonews20110909_kvp.mp3
Besuchen Sie auch die Internetseite unter www.was-audio.de oder folgen Sie Michael Weyland auf http://twitter.com/was_audio.

 


Veröffentlicht am: 10.09.2011

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit