Startseite  

24.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Aufgespießt: Angst um meine Daten

(Helmut Harff / Chefredakteur) In der vergangenen Woche war - wie in fast jeder Woche - das Thema Datenschutz wieder omnipräsent. Die Bandbreite reichte von der neuen Gesundheitskarte über Facebook bis zu gehackten Aktfotos der US-Schauspielerin Scarlett Johansson. Mich beschäftigt das Thema seit einem Besuch auf der Erotikmesse "Venus" in Berlin.

Doch der Reihe nach: Das Hacken von Computern oder Mobiltelefonen ist eine Straftat. Gut, dass das FBI ermittelt. Wer das macht, ist kriminell und seine Taten müssen sanktioniert werden.

Ganz anders verhält es sich mit der neuen Gesundheitskarte. Sicherlich sind die Daten auf einer solchen Chipkarte nicht sicher. Das gilt allerdings auch für klassische Patientenkarteien beim Arzt. Die können gestohlen werden, Ärzte und Schwestern können plaudern oder für Auskünfte bezahlt werden. Hier gilt: Nur der Tod ist sicher. Tod oder vielmehr das Überleben ist jedoch das Thema der neuen Gesundheitskarte. Passiert einem etwas, kommt man zu einem neuen Arzt oder geht man in die Apotheke, so können die Helfer in der Not sich sehr schnell ein Bild vom Patienten machen. Das rettet sicherlich vielen Menschen das Leben. Es schützt sicherlich auch davor, Medikamente zu missbrauchen oder solche einzunehmen, die nicht miteinander kompatibel sind. Ob mit einer solchen Karte Kosten im Gesundheitswesen einzusparen sind, muss sich erst noch ergeben. Ich bin sicher, dass jede Güterabwägung zwischen Nutzen und Datenunsicherheit zugunsten des Nutzen ausfällt.

Facebook und der Besuch von Events wie der "Venus" hängen ganz dicht miteinander zusammen. Viele "Venus"-Besucher zahlen einen Tageseintrittspreis 30 Euro vor allem dafür, hemmungslos nackte Mädchen zu fotografieren. Was sie dabei vergessen: sie werden ebenfalls fotografiert. Wo der Verstand in die Körpermitte rutscht, denkt sicherlich keiner der Sexbildchen-Sammer daran, dass nur wenige Stunden spätere die meisten Fotos im Internet auftauchen. Dank moderner Gesichtserkennungssoftware ist es Ehefrauen, Kindern, Schüler oder Chefs ein Leichtes, den Fotografen im Netz ausfindig zu machen.

Ähnlich ist es bei Facebook: Hier stellen noch immer viele Menschen Daten und Bilder von sich oder anderen (zumeist gesetzeswidrig) online, ohne über die Folgen nachzudenken. Die Gefahren kennt sicherlich jeder, doch irgendwie funktioniert das interne Warnsystem nicht. Das gilt allerdings nicht nur für den privaten Datenschutz. Das Fahren unter Alkohol oder ungeschützter Sex das Leben kosten kann, wissen alle, entsprechend Handel sehr viel weniger.

Mein Tipp: Nicht jede Datensammlung ist verdammungswürdig. Manche rettet sogar das eigene Leben. Ansonsten ist man dafür (für das eigene Leben!) allerdings selbst verantwortlich. Nicht Angst sollte die Maxime sein, sondern ein vorsichtiger Umgang mit den eigenen und fremden Daten. Jeder sollte sein eigener Datenschützer sein und nicht immer nach dem Gesetzgeber rufen. Denn der kann hier kaum helfen.

 


Veröffentlicht am: 03.10.2011

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit