Startseite  

30.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Alles außer Hochdeutsch

Dialektsprechen galt lange als Zeichen von Zurückgebliebenheit, Bildungsferne und Stadt-Land-Gefälle. Seit einigen Jahren scheint sich eine Trendwende anzubahnen: Es ist von der Rückkehr der Dialekte die Rede. Manager, die zumeist auf Englisch verhandeln, sehnen sich nach einem Stück sprachlicher Geborgenheit. Nachrichtensprecher dürfen seit neuestem ein bissele schwäbeln, Bayrisch redende und berlinernde Comedians und Kabarettisten haben Hochkonjunktur.

Aber wie sind die einzelnen Mundarten entstanden? Worin unterscheiden sie sich? Warum können fast alle Hamburger auch Hochdeutsch, wohingegen Baden-Württemberger daran scheitern? Franken, Alemannen, Bayern, Thüringer und Sachsen, so erklärt Karl-Heinz Göttert, standen von Anfang an der Hochsprache näher, behielten dabei aber ihre kleinen Unterschiede weiter bei. Die Niederdeutschen machten keinen Versuch, ihr Platt ins Hochdeutsche zu integrieren, sondern wurden zweisprachig: mit besonders gutem Hochdeutsch und besonders unverständlichem Dialekt.

Karl-Heinz Göttert nimmt uns mit auf eine Reise in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der deutschen Dialekte. Für die allgemeine Verständigung ist eine einheitliche Hochsprache von großem Vorteil. In einer Welt, die zunehmend mehrsprachig geworden ist, vereinfacht eine in Wort und Schrift gleiche Sprache die Kommunikation. Dialekte aber sind und bleiben die Sprache der Region, der Kindheit, des Aufwachsens, der Identifikation. Sie sind unsere sprachliche emotionale Heimat, und das werden sie auch bleiben.

Das Buch enthält eine größere Anzahl an Sprachkarten.

Autor Karl-Heinz Göttert, geboren 1943 in Koblenz, war bis 2009 Professor für Germanistik an der Universität zu Köln. Seine Schwerpunkte sind Rhetorik, Stilistik und Konversation. Göttert ist der Verfasser einiger historischer Kriminalromane sowie von Standardwerken über Orgelmusik. Sein Buch Deutsch. Biografie einer Sprache erschien 2010 bei Ullstein.

Alles außer Hochdeutsch - Ein Streifzug durch unsere Dialekte

Autor: Karl-Heinz Göttert
Verlag: Ullstein
Preis: (D) 19,99 Euro │ 20,60 Euro (A) │ 33,90 Franken
ISBN: 978-3-550-08877-3

 


Veröffentlicht am: 21.11.2011

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit