Startseite  

17.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Mountain: Portraits of High Places

Berge haben seit jeher eine mystische Wirkung auf Menschen. Die höchsten Plätze der Erde ziehen Abenteurer, Bergsteiger, Naturliebhaber und Touristen magisch an. Sie erleben beim Bezwingen dieser Naturwunder atemberaubende Momente und wandeln nicht selten auf der Grenze zwischen Leben und Tod. Einer von Ihnen ist Sandy Hill: Die Bergsteigerin und Schriftstellerin hat die jeweils höchsten Berge der sieben Kontinente - auch die „Seven Summits“ genannt - erklommen und einen sehenswerten Bildband über seine Leidenschaft erstellt.

"Mountain" ist das was es verspricht: Der quadratische Bildband in englischer Sprache bringt annähernd drei Kilogramm auf die Waage und beherrscht mit den Maßen 31 mal 29 Zentimeter wohl jedes Bücherregal. Auf 352 Seiten vereint das Schwergewicht hunderte meist großformatige und nicht selten doppelseitige Aufnahmen von Bergmassiven, Gletschern, Vulkanen und ihrer Bezwinger. Autorin Sandy Hill zeigt sowohl Schwarz/Weiß- als auch Farbaufnahmen, die in der Mehrzahl im letzten Jahrzehnt entstanden. Doch auch diverse historische Fotografien fehlen nicht, etwa eine im Jahr 1933 aufgenommene Landschaft mit einem Lager der Blackfuß-Indianer vor einem typischen Bergmassiv der nördlichen Rocky Mountains oder ein Bild von 1906: Theodore Roosevelt vor dem Panorama des Yosemite National Parkes. In der Regel sind aber atemberaubende Bergmassive und ihre Besteiger zu sehen, jedes Bild für sich in Posterqualität. Die Aufnahmen sprechen für sich und kommen ohne Text aus: Neben dem Fotografen und dem Jahr der Aufnahme wird lediglich die geografische Länge und Breite sowie die Höhe des jeweiligen Gipfels vermerkt.

Die in dieser inspirierenden Sammlung zusammengefassten Bilder entstanden auf allen Kontinenten: Sie sind kraftvoll, schön, wild, erhaben und zeigen nicht selten den Gipfel als die letzte  Grenze zum Himmel - eine luxuriös illustrierte Hommage an die Bergwelt, die beim Betrachter Bewunderung und Ehrfurcht wecken. Diese "Berge-Bibel" enthält viele seltene Aufnahmen von so legendären Naturfotografen wie Galen Rowell, Peter Beard, Ansel Adams und Frank Smythe. Einer der mitwirkenden Autoren ist im Übrigen Fernando Parrado: Er ist einer der sechszehn Überlebenden, die 1972 einen spektakulären Flugzeugabsturz über den argentinischen Anden überlebten.

Wer das nötige Kleingeld mitbringt, erwirbt mit "Mountain" einen großartigen Prachtband in exzellenter Aufmachung für die heimische Sammlung. (F.S.)

Mountain: Portraits of High Places
Autoren: Sandy Hill, Raul Barrenche, Robert Macfarlane, Jennifer Jordan und Nando Parrado
Verlag: Edition Olms 
Preis: 69,00 Euro
ISBN: 978-3283011895
Erschienen: Oktober 2011

 


Veröffentlicht am: 28.11.2011

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit