Startseite  

23.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Getestet: Design Multi Juicer Digital

Der Begriff Saft ist in Deutschland nicht durchweg positiv besetzt. Es gibt Saftschubsen – despektierlich für Flugbegleiterinnen – und Saftläden. Es gibt auch die verschiedensten Formen von Säfte in unzähligen Mischungen. Die meisten eint, dass der Zucker- höher als der reine Saftanteil ist. Und dann gibt es frisch gepresste Säfte. Die möchte man am liebsten jeden Tag trinken, doch mit einer einfachen Zitronenpresse oder ein anderes Handgerät ist das sehr mühsam und es klappt auch nur mit einigen Früchten.

Da bleibt nur der Griff zum elektrisch betrieben Entsafter. Die stehen in dem Ruf, kompliziert in der Bedienung zu sein. Ähnliches sagt man über die Reinigung der Haushaltshelfer.

Gastroback behauptet nun, dass man mit dem Design Multi Juicer Digital diese Vorurteile entkräften kann. Die Kiste, in der der Entsafter steckt ist nicht nur groß, sondern auch schwer. Beim Auspacken dann die ersten ah-ha-Erlebnisse. Der Design Multi Juicer Digital besticht sofort mit seinem Design und er benötigt lediglich eine Grundfläche von 340 x 230 mm. Die Höhenangabe von 420 Millimeter gilt allerdings nur für die Zeit, in der er nicht gebraucht wird.

Gastroback liefert seinen Entsafter (fast) völlig montiert. Handwerkliche Fähigkeiten sind nicht gefordert und selbst technisch unbegabte Männer brauchen die mitgelieferte Bedienungsanleitung noch nicht. Selbst das Display ist fast selbsterklärend. Für den perfekten Saft empfiehlt es sich dann doch, das Bedienheftchen einmal zu studieren.

Wirklich überzeugen kann Design Multi Juicer Digital, wenn er seiner Bestimmung nachgeht, Obst und Gemüse in leckeren Saft zu verwandeln. Dank seines XXL-Einfüllschacht (84 mm) ist in vielen  Fällen kein Vorschneiden der Früchte mehr nötig. Toll ist die Möglichkeit, die Geschwindigkeit je nach Härte des verwendeten Obstes oder der verwendeten Früchte am digitalen Display einzustellen. Das Ergebnis sind – auch Dank des titanbeschichteten Edelstahl Mikro-Siebs - hervorragende Säfte und wenig Trester (Abfälle). Wieso fast eigentlich der Tresterbehälter drei Liter?

Den Design Multi Juicer Digital kann man zu jeder Tages- und Nachtzeit anwerfen. Er schmückt sich nicht nur mit dem Siegel "BESONDERS LEISE" - er ist es auch.

Hat der Design Multi Juicer Digital seine Arbeit erledigt und ist der Trester in den Biomüll gewandert, ist der Entsafter mit wenigen Handgriffen für die Reinigung unter fließendem Wasser oder im Geschirrspüler demontiert. Genauso schnell und einfach geht der Zusammenbau.

Gastroback hat bezüglich seines Design Multi Juicer Digital nicht zuviel versprochen. Er ist trotz seines Preises von 350 Euro ein unentbehrlicher Haushaltsgenosse.

Testurteil: extrem empfehlenswert

 


Veröffentlicht am: 01.12.2011

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit