Startseite  

24.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Weight Watchers bittet an den „runden ESSTisch“

Rechts: Schauspielerin Christine Neubauer, Moderatorin Andrea Göpel, Sängerin Cassandra Steen.
Links: Radiomoderatorin Gerlinde Jänicke, Sternekoch Tim Raue und Moderatorin Bärbel Schäfer

Mehr als jeder zweite Deutsche ist zu dick: 60 Prozent der Männer und 43 Prozent der Frauen sind laut Statistischem Bundesamt übergewichtig. Die Prognosen der Weltgesundheitsorganisation sehen düster aus: In den nächsten drei Jahren soll fast die Hälfte der Weltbevölkerung – drei Milliarden Menschen – übergewichtig und adipös sein.

Die Deutschen essen zu viel und das Falsche – mengenmäßig bezogen auf die verschiedenen Lebensmittelgruppen. Zu viel Fleisch, zu wenig Obst und Gemüse. Oft zu fettig. Zu viele Eier. Das ist eine Hauptursache von Übergewicht.

Das öffentliche Interesse an diesem Thema ist erschöpft, weil es kaum Erfolge im Kampf gegen Übergewicht gibt. Aus diesem Grund rückt Weight Watchers das Thema mit einer bildstarken Inszenierung wieder in den Blickpunkt der Öffentlichkeit. Die Experten bringen dafür die Lebensmittel auf einen Tisch, die ein Deutscher tatsächlich pro Jahr verzehrt. Die Ausdruckskraft dieser Bildidee wird durch die Testimonials der aktuellen Kampagne „Ich liebe das Leben“ – Christiane Neubauer, Cassandra Steen, Bärbel Schäfer, Andrea Göpel, Gerlinde Jänicke und Tim Raue – verstärkt.

Weight Watchers will mit dieser Bildidee eine Vorstellung davon vermitteln, wie viel der Einzelne im Durchschnitt pro Jahr verzehrt. Christine Neubauer zeigt sich beeindruckt: „Diese Massen an Lebensmitteln kann man sich eigentlich gar nicht vorstellen. Es ist gewaltig.“ Mit diesem Motiv veranschaulicht Weight Watchers imposant die Ursache von Übergewicht. Der für seine ausdrucksstarke Bildsprache bekannte Fotograf Markus Mueller arrangiert gemeinsam mit der Foodstylistin Natasha van Velzen die Szenerie im historischen Marmorsaal des Berliner Palais am Festungsgraben.

Deutschland am runden ESSTisch

Der runde ESSTisch soll für einen Diskurs zum Thema Gesundheit, Ernährung und Gesellschaft stehen. Überdies versinnbildlicht er eine veränderte Esskultur – gemeinsames Essen und Erleben in einer angenehmen, familiären Atmosphäre. Am runden Tisch versammeln sich kluge Köpfe aus unterschiedlichen Bereichen, die gemeinsam neue Wege gehen wollen, um Deutschlands Essverhalten positiv zu verändern. Als Fortführung der Diskussion möchte Weight Watchers demnächst die Initiative „Deutschland am runden ESSTisch“ ins Leben rufen und so die Debatte über die Herausforderung Übergewicht immer weiter vorantreiben. Weight Watchers ist sich seiner gesellschaftlichen Verantwortung bewusst und möchte mit dieser Einladung an den „runden ESSTisch“ nachhaltig ein Umdenken im Ernährungsverhalten der deutschen Bevölkerung fördern.

Sechs Promis - sechs Erfahrungen

Christiane Neubauer, Cassandra Steen, Bärbel Schäfer, Andrea Göpel, Gerlinde Jänicke und Tim Raue haben als Testimonials der aktuellen Kampagne „Ich liebe das Leben“ das Weight Watchers-Programm getestet. Alle waren erfolgreich, wie sie gegenüber genussmaenner.de betonten. Alle - mit Ausnahme von Tim Raue - stellen nicht nur ihre Ernährung um und zählten Punkte, sie entdeckten auch den Sport (wieder) für sich. Dabei machten alle Damen die Erfahrung, dass Sie sich mit einer oder zwei Kleidergrößen weniger deutlich wohler fühlen. Dank der sportlichen Betätigung gibt es auch keine schlaffe Haut, wie Rundfunk-Moderatorin Gerlinde Jänicke betonte. TV-Moderatorin Andrea Göpel freut sich, dass Sie dank 15 Kilo weniger auf den Hüften wieder High Heels tragen kann. Christiane Neubauer beruhigte ihre Fans, die zum Teil bedauerten, dass von ihrem Star nun etwas weniger über den Bildschirm oder die Leinwand flimmert damit, dass man vor der Kamera immer etwas moppliger wirkt. Auf die Frage, ob sie für eine Rolle in Hollywood wieder zunehmen würde, kam ein klarens "ja" und die Erläuterung, sie wüsste ja jetzt, wie das mit dem Abnehmen funktioniere. Das Credo von Christiane Neubauer: "Ich habe meine Angst vor Kohlehydraten verloren". Den Weight Watchers-Satz prägte allerdings Bärbel Schäfer: "Wer zählen kann, kann auch abnehmen". Für Sternekoch Tim Raue - "Ich koche nie für mich" - ist Weight Watchers so etwas wie eine Selbstüberwachungsinstitution. Der absolute Asia-Food-Fan hat Dank Weight Watchers-Erfahrung sein
Lebensgefühl  und Lebensstil geändert.

Weight Watchers - eine fast männerfreie Zone

Obwohl Männer hierzulande mehr Fett mitsich rumtragen als Frauen, sind letztere bei Weight Watchers fast unter sich. damit begründete Claudia Bachhausen, Kommunikationschefin von Weight Watchers gegenüber genussmaenner.de auch, dass unter den Testimonials mit Tim Raue nur ein Mann war. Doch man hat die Zeichen der Zeit erkannt und will künftig die Männer verstärkt ansprechen. Die stellen sich nicht so gern der Weight Watchers-Teilnehmer bei den wöchentlichen Gruppentreffen, nutzen eher das Onlineangebot. Warum eigentlich nicht eine Gruppe besuchen? Eine bessere Flirtmöglichkeit gibt es doch gar nicht - und das ohne zusätzliche Kosten.
 
Foto: Markus Mueller/ © Weight Watchers Deutschland

 


Veröffentlicht am: 15.01.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit