Startseite  

28.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Aufgespießt: Glamour-Faktor Mann

(Helmut Harff / Chefredakteur) Diese Woche hielt zwei Pressetermine bereit, die unterschiedlicher nicht hätten sein konnten. Dennoch gehören beide zusammen – wie die beiden Seiten eine Münze.

Die eine Termin führte mich in den Berliner Nobelclub "Felix". Dort hielt Mode-Enfant terrible Harald Glööckler Hof. Anlass war die Präsentation seiner Kollektion für den Modehändler bonprix. Die entwarf der "Pompös"-Chef zwar nur für die Damenwelt, doch das eigentliche Ereignis des Abends war ein durchgestylter Mann – Harald Glööckler.

Zur anderen Veranstaltung unter dem Motto "runden ESSTisch" lud WeightWatchers ein. Hier war das Thema die Bekämpfung des Übergewichts. Darunter leiden nach offiziellen Studien rund 60 Prozent der Männer. Doch als erfolgreiche Versuchskaninchen präsentierte WeightWatchers mit Christine Neubauer, Cassandra Steen, Bärbel Schäfer, Andrea Göpel und Gerlinde Jänicke gleich fünf Frauen. Nur ein Mann stellte sich der Herausforderung: Sternekoch Tim Raue. WeightWatchers – so war zu hören, ist noch immer eine Frauenveranstaltung.

Mode nur für Frauen, Abnehmen mit System und ohne Diät (fast) nur für Frauen? Da muss sich einfach mein Widerstand regen. Schließlich sind Männer längst emanzipiert genug, um auf sich und ihr Aussehen wert zu legen. Man muss nur in ein Fitnessstudio blicken: Dort findet man sicherlich weniger Frauen als Männer (wenn beide Geschlechter zugelassen sind). Es gibt immer mehr spezielle Männer-Pflegeprodukte. Die Zahl der Modegeschäft für Männer steigt deutlich an und auf den bevorstehenden Modemessen hat die Männermode längst einen bedeutenden Platz.

Wir Männer sollten uns nicht einreden lassen, dass wir in Sachen Glamour noch immer den Frauen nicht das Wasser reichen können. Sicherlich werden wir nicht alle á la Harald Glööckler durch die Welt streifen wollen. Chic, gut gebaut und gepflegt - so wollen wir aber schon unseren Mann stehen. Das sind wir uns - sicherlich auch den Frauen - einfach schuldig.

Mein Tipp: Finden Sie Ihren (Glamour-)Typ. Achten Sie auf Ihre Ernährung, achten Sie auf Ihre Figur, achten Sie auf Ihr Aussehen. Sie werden sich besser fühlen. Ob Mann so schon wirklich Glamour verbreitet? Der Weg dahin ist auf jeden Fall der richtige.

 


Veröffentlicht am: 16.01.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit