Startseite  

24.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Süße Alleskönner: Konfitüren

Vom Frühstückstisch ist sie nicht wegzudenken: die Konfitüre. Denn ein Brötchen, Toast oder Brot mit süßer Konfitüre gehört für viele Deutsche fest zum Frühstück dazu. 18 Prozent streichen sich jeden Morgen den fruchtigen Mix aufs Brot. 37 Prozent tun das mindestens mehrmals pro Woche.

Der jährliche Pro-Kopf-Verbrauch von Konfitüren, Fruchtaufstrichen und Marmeladen liegt hierzulande bei knapp 2 Kilogramm. Und die beliebteste Sorte ist laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung die Erdbeere – mit deutlichem Abstand. Doch der leckere Aufstrich hat noch einiges mehr zu bieten.

Mehr als ein köstlicher süßer Aufstrich

In der Küche lassen sich mit Konfitüren, Fruchtaufstrichen und Marmeladen so manche Köstlichkeiten zaubern. Desserts, Kuchen, Eis oder auch herzhafte Gerichte werden mit Fruchtaufstrichen perfekt verfeinert. So kann man Orangenmarmelade zum Beispiel als Glasur für einen Schweinebraten verwenden oder die Vinaigrette zu Salat mit Preiselbeergelee anrichten. Köstlich schmecken aber auch ein paar frisch gebackene süße Brötchen mit Erdbeerkonfitüre und Sahne oder ein leckerer Pfannkuchen mit Johannisbeerkonfitüre bestrichen. „Die Einsatzmöglichkeiten für Konfitüren in der Küche sind unendlich“, weiß Werner Koch, Geschäftsführer beim Bundesverband der obst-, gemüse- und kartoffelverarbeitenden Industrie, kurz BOGK. „Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.“

Leckere Rezepte en masse

Rezepte, was man alles mit Konfitüren und anderen süßen Brotaufstrichen kochen und backen kann, finden sich en masse. Nicht nur in den vielen Koch- und Backbüchern, die die Regale der Buchhandlungen füllen. Auch und besonders im Internet kann man sich jede Menge Anregungen holen. Wenn man zum Beispiel das Stichwort „Backen mit Konfitüre“ eingibt, tauchen so einige leckere Rezepte auf. Viele Zeitschriften und Magazine haben auch immer wieder Specials zum Thema Kochen und Backen mit Konfitüre, Marmelade & Co. Damit jedoch nicht genug, wie Werner Koch weiß: „Auch die Konfitüren produzierenden Unternehmen haben auf den nach wie vor anhaltenden Koch- und Backtrend reagiert und bieten mittlerweile eine Vielzahl von Rezepten auf ihren Internetseiten an“, sagt er. So wird es in den heimischen Menü-Plänen nie langweilig.

Konfitüre und Marmelade – nicht das Gleiche!

Übrigens: Spricht man von „Marmelade“, dürfte laut der Konfitürenverordnung der EU damit nur ein Aufstrich aus Zitrusfrüchten gemeint sein. Korrekt für Erzeugnisse aus Beeren, Kirschen und Co. ist der Begriff „Konfitüre“ oder „Fruchtaufstrich“. In Deutschland hat sich der Begriff „Marmelade“ allerdings auch im Zusammenhang mit Beeren und Co. durchgesetzt.

Quelle: Pressestelle BOGK

 


Veröffentlicht am: 20.01.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit