Startseite  

22.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Weltgrößte klassische Spirituosen-Sammlung kommt unter den Hammer

Der Niederländer Bay van der Bunt (Foto oben) hat sich den Titel als Besitzer der “weltgrößten klassischen Spirituosen-Sammlung” verdient. Er ist aber dazu bereit, diesen Titel für 6 Millionen Euro aufzugeben. Die historische Sammlung besteht aus mehr als 5.000 abgefüllten Getränken wie zum Beispiel 250 Jahre alten Kognak, Whisky, Armagnac, Portwein, Madeira sowie andere seltene Spirituosen.
 
Der  63 Jahre alte holländische Sammler, der merkwürdigerweise kein Alkohol verträgt, hat sein Leben dem Zweck gewidmet, die seltensten und besten alkoholischen Getränke der Welt zu finden. Viele der Kognaks reichen sogar bis in das Jahr 1789 zurück, also zum Zeitpunkt der französischen Revolution und George Washingtons Ernennung zum ersten Präsidenten der Vereinigten Staaten.


 
Laut Bay hat weder er noch seine Frau irgendwelche Kinder oder Nachkommen, die diese wertvolle Sammlung erben könnten. “Also muss ich sie leider aufgeben,” sagte er mit etwas Bedauern in seiner Stimme.
 
“Im Laufe der letzten 35 Jahre besuchte ich regelmäßig weltweite Auktionen wie Christie’s und Sotheby’s. Ich kaufte auch bei bekannten Restaurants wie Maxim’s und La Tour d’Argent in Paris oder Le Cirque in New York, als diese ihre Keller räumten. Manche Kognaks gehörten sogar dem Duke of Windsor,” fügte er hinzu.
 
Nachdem er anmerkte, dass die Ansammlung einer Kollektion wie dieser allein schon mehr als 3 Jahrzehnte dauern würde, sofern es diese Tropfen überhaupt noch in der Öffentlichkeit gibt, muss dazu auch gesagt werden, dass es sich hierbei um eine Sammlung mit Geschichte handelt. Bay erbte die frühe Sammlung von seinem Vater, der sie wiederum von seinem eigenen Vater erhielt. “Mein Großvater hatte hunderte Flaschen die mein Vater an mich weitergab. Das Sammeln ist also etwas, mit dem ich aufgewachsen bin,” sagte Bay, der mehr als 10 Jahre lang seine Leidenschaft für alte Spirituosen auf www.oldliquors.com mit dem Rest der Welt teilte.
 
Obwohl er bereits zugab, seine Sammlung eigentlich nicht verkaufen zu wollen, sagte Bay: “nun zwingt mich das Alter, nachzugeben.” Er hofft aber auf einen Sammler, der seine Leidenschaft mit ihm teilt und die gesamte Sammlung inklusive seltener Flaschen, die in ihrer Form einzigartig oder die letzten ihrer Art sind, übernimmt. Ansonsten werden die Spirituosen ihren Weg in die Hände von Liebhabern, Restaurants oder dem Adel aus der ganzen Welt finden.

“Das Sammeln von Kognaks und anderen Spirituosen war sehr zeitaufwändig und kostete mich ein Vermögen - schlussendlich war es aber die beste Investition meines Lebens,” gab Bay zu.

Quelle: Bart Laming, Old Liquors

 


Veröffentlicht am: 13.02.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit