Startseite  

28.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Pink Port – der neue Aperitif-Trend aus Portugal

Seit einigen Jahren finden Roséweine immer mehr Liebhaber. Nun bereichern die Portugiesen diesen Trend durch ein neues Aperitif-Getränk, den Pink Port. Der bonbonfarbene Süßwein stammt aus denselben blauen Trauben wie der traditionelle Ruby Port, wird aber wie ein Roséwein fermentiert. Dabei bleiben die Trauben vor dem Pressen nur kurz in Kontakt mit den Schalen. Das Ergebnis: ein leichter roséfarbener Portwein mit vielen Fruchtaromen. Getrunken wird er gut gekühlt, am besten auf Eis. Schöner kann man den Sommer nicht empfangen.

Es gibt viele Gründe, warum der Pink Port in der kommenden warmen Jahreszeit in keinem Kühlschrank fehlen sollte. Hier sind die wichtigsten:

- Der Pink Port hat das Potenzial zum In-Getränk. Er ist neu, cool, trendy und sorgt mit Sicherheit für einen Wow-Effekt bei Gästen.

- Egal, ob im Familien- oder Freundeskreis: Der Pink Port ist der perfekte Aperitif für den Start in einen lauen Frühlings- oder Sommerabend.

- Nicht nur als Solist kann der Pink Port brillieren. Er eignet sich auch hervorragend als Zutat für fruchtige Cocktails oder zum Verfeinern von Rezepten. Ob in Kombination mit Jasmintee oder Sodawasser, in verschiedenen Sangria-Rezepten oder auf Beerensorbet. Der pinke Portugiese gibt vielen festen und flüssigen Rezepten das gewisse Etwas.

Quellen des Genusses

Noch ist der Pink Port ein echter Geheimtipp und nicht überall zu finden. Aber gerade das macht seinen Reiz aus. Doch vielleicht hat der Weinhändler um die Ecke ja bereits den neuen pinkfarbenen Aperitif im Angebot. Wenn nicht, ist das Internet wie so oft eine gute Quelle. Hier sind die bekanntesten Pink Ports:

Pink Croft: Das Traditionshaus Croft ist sozusagen die Mutter aller Pink Ports, denn hier wurde der bonbonfarbene Portwein erfunden. In der bauchigen Flasche mit dem modernen silbrigen Etikett steckt ein fruchtiger Tropfen mit Noten reifer Himbeeren. Man findet ihn unter anderem bei www.hawesko.de für 14,90€.

Poças Pink: der leuchtend pinke Poças (gesprochen Poßasch) verführt nicht nur durch seine süßen Kirsch- und Himbeeraromen, sondern auch durch seine moderne Flaschenform und die trendige Aufmachung. Erhältlich ist er zum Beispiel für 13,50 bei www.viva-vinum.de.

Messias Rosé: In etwas klassischerem Outfit kommt der Messias Rosé Port daher. Dafür ist er schon für 8,50 € zu haben, zum Beispiel bei www.weinquelle.com.

Quevedo Rosé: der fruchtige Port verbindet Aromen von Himbeeren und Erdbeeren mit Noten tropischer Früchte. Erhältlich ist er unter anderem bei www.wein-im-internet.de für 13,50€.

Teras do GriFo Rosé: Seine Farbe geht schon ins Rötliche, sein Aroma ist fein mit Noten von Granatapfel und frischen Kirschen. Zu finden ist er beispielsweise bei www.getraenkewelt-weiser.de für 19,95€.

 


Veröffentlicht am: 17.02.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit