Startseite  

25.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

RWE: Mit Elektromobilität lässt sich vorerst kein Geld verdienen

Der Stromkonzern RWE rechnet vorerst nicht damit, mit dem Verkauf von Strom an Ladesäulen für Elektroautos Geld zu verdienen. Obwohl RWE mit 1.100 Ladesäulen das größte Tankstellennetz in Deutschland für Strom unterhält, bräuchten Investitionen in die Elektromobilität einen langen Atem, sagte Ingo Alphéus, Vorsitzender der Geschäftsführung der zuständigen RWE Effizienz, den VDI nachrichten.

„Wir hatten vor drei Jahren noch die romantische Vorstellung, dass man innerhalb der nächsten zehn Jahre Ladesäulen aufstellen sollte, um über den Stromverkauf Geld zu verdienen. Das ist aus heutiger Sicht unrealistisch“, sagte Alphéus der Zeitung. „Wir würden außer an Spitzenstandorten auf absehbare Zeit nicht mal die Betriebskosten decken.“ Deshalb konzentriere sich RWE stärker auf den Verkauf der Ladetechnik. „In den nächsten drei Jahren werden wir aber wohl noch nicht in die schwarzen Zahlen kommen, dazu sind die Vorlau fkosten und der kundenspezifische Entwicklungsaufwand noch zu hoch.“ RWE habe bislang „rund 100 Millionen Euro in die Elektromobilität investiert“.

RWE rechnet allerdings in den nächsten Jahren mit einem Schub in Sachen Elektroauto durch Renault und Nissan. „Die haben gemeinsam vier Milliarden Euro in die Elektromobilität investiert und werden in diesem Jahr mit mehreren Modellen in mehreren Ländern monatliche Stückzahlen im vierstelligen Bereich erreichen. Insofern wird die Zahl der Autos steigen.“

Alphéus betont weiterhin die große Bedeutung von Elektroautos als fahrbarer Energiespeicher. „Mit den von RWE aufgestellten intelligenten Ladesäulen können wir heute schon über unser IT-System theoretisch bis zu 30 MW Leistung ansteuern und die an unseren Säulen stehenden E-Autos mit überschüssigem Ökostrom beladen. Technisch geht das. Was fehlt, sind die Fahrzeuge und die Geschäftsmodelle.“ Sollten wirklich 2020 rund eine Million Elektrofahrzeuge in Deutschland fahren, so bedeute dies „eine Ladeleistung von insgesamt 5,5 GW. Das entspricht knapp 80 % der installierten Leistung aller Pumpspeicherkraftwerke in Deutschland.“

Quelle: VDI nachrichten

 


Veröffentlicht am: 21.02.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit