Startseite  

28.02.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Viel Training, wenig Freizeit

Viele Triathleten zieht es im Frühjahr in den sonnigen Süden. Reiseziel Nummer eins im März ist ganz klar die Baleareninsel Mallorca mit ihrer einmaligen Landschaft und den hervorragend ausgebauten und verkehrsarmen Nebenstraßen, vorbei an beeindruckenden Küsten. Generell eignen sich die Monate März und April  am besten für das Trainingslager, denn danach ist das Wetter  auch in Deutschland so gut, dass man an der Form für die Saison – die schon für viele im Mai mit dem Buschhütten-Triathlon am 6. Mai 2012 beginnt – feilen kann.

Auch der AMSPORTler Michael Rohleder – 3. Platz, Altersklasse 30, beim Ironman Frankfurt 2010 – kann es kaum erwarten, sich im mediterranen Klima auf sein großes Ziel in diesem Jahr vorzubereiten: den Ironman Hawaii am 13. Oktober 2012. Dazu hat sich der Triathlon-Amateur den Ironman Frankfurt als Qualifikationswettkampf ausgesucht. „Diesen anspruchsvollen Wettkampf unter 9 Stunden zu meistern“, so Rohleder, „ist mein absoluter Traum.“ Der ehemalige Teamkollege Marc Pschebizin, der auch die Ironman Weltmeisterin der Altersklasse 25 von 2011 trainiert, soll ihm dabei den richtigen Weg zeigen. „In der ersten Trainingslagerwoche geht es dabei erst einmal ums Kilometerfressen und in der zweiten Woche werden dann wohl auch wettkampforientiertere Einheiten auf dem Programm stehen.“

Das Unternehmen Hawaii ist in diesem Jahr noch anspruchsvoller geworden, als in den Jahren davor. Statt zwölf Startplätzen gibt es in diesem Jahr nur noch acht in der Ak30. Um die Wettkampfhärte weiter zu stärken, gehören schon im Winter Lauf- und Schwimmwettkämpfe zum Programm. Und – wenn man ganz vorne mitmischen möchte – kommt noch der ein oder andere Duathlon – bei dem das Schwimmen entfällt – dazu, bevor die Saison losgeht. Fünf Wochen vor dem Frankfurter Ironman steht als große Standortbestimmung eine Mitteldistanz auf dem Plan, um dann drei Wochen vor dem großen Event noch einmal eine Woche Urlaub auf der Arbeit einzureichen. Ob er diesen Urlaub wohl im Trainingslager verbringen wird?

Mehr unter www.mark-warnecke.de.

Bild:
Michael Rohleder zusammen mit der zweifachen Europameisterin im Ironman Sandra Wallenhorst. (Foto: Mark Warnecke)

 


Veröffentlicht am: 10.03.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.