Startseite  

27.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Briefe bewegen die Welt - Band IV

Die erfolgreiche Reihe "Briefe bewegen die Welt" geht in die nächste Runde. In Band IV beschäftigt sich Hellmuth Karasek mit dem Universum Sport und hat Briefe zusammengetragen, in denen legendäre Triumphe und tragische Momente lebendig werden, Schreiben, in denen Siege gefeiert oder Niederlagen verdaut werden, die von menschlichen Schicksalen erzählen und von unvergesslichen Sportereignissen.

"No sports". Diesem Statement von Winston Churchill mag sich Hellmuth Karasek nicht anschließen und widmet sich im vierten Band der Erfolgsreihe Briefe bewegen die Welt einer der schönsten Nebensächlichkeiten des Lebens. Der Sport vermag bis in die heutige Zeit große Gefühle von himmelhoch jauchzend bis zu Tode betrübt auszulösen. Sportliche Ereignisse entfalten aber mitunter auch eine Wirkung, die weit über Stadion und Rennstrecke hinausreicht - erinnert sei nur an die Olympischen Spiele 1936 oder den Gewinn der Fußball-Weltmeisterschaft 1954. Dem Rechnung tragend, hat sich Hellmuth Karasek für uns auf die Suche begeben und erstaunliche Zeugnisse der (Sport-)Geschichte zutage gefördert. Briefe, die große Triumphe lebendig werden lassen, und solche, die uns einen intimen Blick auf dunkle Kapitel ermöglichen. Auch Stars der aktuellen Sportszene kommen ausführlich zu Wort. Von Turnvater Jahn über Max Schmeling oder die Olympischen Spiele in München bis in die Gegenwart entsteht so ein lebhafter Abriss der Geschichte großer Sportler und Sportereignisse.

Sport ist mehr als das, was im Sportteil der Zeitung steht: Er ist bunt und vielschichtig wie das Leben selbst. Ob Breiten- oder Leistungssport, Mannschaftssport oder Einzeldisziplin, die Welt des Sports ist ein Spiegel der Gesellschaft. Hier spielen sich menschliche Tragödien ab, es geht um Geld, um folgenschwere politische Weichenstellungen, aber auch um Charakterstärke und menschliche Größe. Die Zahl der Anekdoten, der historischen Momente, der großen Persönlichkeiten, der legendären Siege und Niederlagen ist Legion - und das schon seit den Olympischen Spielen der Antike.
 
Sport eint und spaltet. Er kann Brücken schlagen zwischen Nationen, Ideologien, Religionen und Klassen. Aber er kann auch dem Machterhalt dienen, kann Konkurrenten zu Feinden machen oder als Instrument zur "Gleichschaltung" von Millionen eingesetzt werden. Und weil der Sport so viele Gesichter hat, wurden und werden unzählige Briefe, Postkarten, Telegramme geschrieben, die davon erzählen. Hellmuth Karasek hat im vierten Band der Reihe "Briefe bewegen die Welt" einige dieser Briefe aus dem Universum Sport ausgewählt. Es sind Schreiben, die bewegen, amüsieren und fesseln.

Wer ist der stärkste Mann der Welt - jedenfalls nach Ansicht der Kinder einer österreichischen Grundschule? Wie schafften es Willi Daume und Hans-Jochen Vogel, die Olympischen Spiele nach München zu holen? Wie warb ein Schweizer Fußballverein um den jungen Uwe Seeler? Wie erging es jüdischen Sportlern in der Zeit des Nationalsozialismus? Was ist die Geschichte hinter dem "Spickzettel", den Andy Köpke Jens Lehmann bei der WM 2006 zusteckte? Und in welcher Disziplin erhielt die DDR noch 1995, gleichsam postum, eine Bronzemedaille? Die Briefe in diesem Buch geben die Antwort und zeigen, dass Sport nicht nur Sport ist - sondern Geschichte, Politik, Kultur und Unterhaltung zugleich.

Die Briefe sind abgedruckt als hochwertige Faksimiles und zusätzlich in Druckschrift wiedergegeben. Sie wurden behutsam kommentiert, zeitgeschichtlich eingeordnet und um die Lebensläufe und Porträtbilder der Briefeschreiber und Empfänger ergänzt.

Der Herausgeber
Hellmuth Karasek ist Journalist, Buchautor, Literaturkritiker, Professor für Theaterwissenschaft, Flaneur - Briefeschreiber und ein großer Brieffreund.

Die Autoren
Sonja Wild, geboren 1977, hat Anglistik mit Schwerpunkt Literatur in Erlangen studiert. Sie ist in Nürnberg und Berlin publizistisch tätig.

Hans Pöllmann, geboren 1965, hat in Augsburg Literaturwissenschaft und Kunstgeschichte studiert. Er arbeitet in einem fränkischen Dorf als Journalist und Kommunikationsberater.

Briefe bewegen die Welt - Triumphe und Tragödien des Sports
Herausgeber:  Hellmuth Karasek
Verlag: teNeues
Preis: 19.90 Euro
ISBN 978-3-8327-9608-2
erscheint im März 2012

 


Veröffentlicht am: 12.03.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit