Startseite  

23.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Pistazien: Gesundheit zum Snacken

Pistazien sind so vielseitig wie kaum eine andere Nuss: Vom Eis über Kekse, Plätzchen und Kuchen bis hin zu Pesto, Brot, Soßen, Dips und vielem mehr ist die salzig süß schmeckende Nuss eine äußerst beliebte Zutat für viele Rezepte. Von allen Nüssen haben Pistazien die größte Nährstoffdichte, den geringsten Fett- und Kaloriengehalt und den höchsten Anteil an Ballaststoffen.
 
Was Pistazien zur Gesundheit beitragen


Amerikanische Pistazien haben besonders hohe Qualitätsmaßstäbe. "American Quality Pistachios. California Grown" steht für Ernte nach festgelegten Standards für die landwirtschaftliche Produktion. Die Erntemethode ist besonders schnell und schonend, wodurch einer Keimbelastung vorgebeugt wird.
 
Der 49 x Snack

49 Pistazien haben nur 160 Kalorien und können dank ihrem hohen Anteil an gesunden Fetten gut vom Körper verarbeitet werden. Eine Handvoll Pistazien (ca. 49 Stück) liefert wichtige Vitamine und Mineralien, die der gesunde Körper braucht.
 
Der Herz-Snack

Die kleine grüne Nuss erhöht den Anteil der Antioxidantien im Blut und stärkt somit das Herz. Dadurch verringert sich die Wahrscheinlichkeit für eine Herzerkrankung.
 
Der Diät-Snack

Pistazien sind der ideale Diät-Snack: Dank der vielen guten Fette können die Nüsse bedenkenlos in den Diätplan integriert werden. Das Knacken der Schale macht nicht nur Spaß, sondern verlangsamt auch den Verzehr.
 
Der Seh-Snack

Pistazien sind gut für die Sehkraft: Die kleine grüne Nuss enthält mehr Lutein als alle anderen Nüsse. Lutein ist ein Antioxidans. Es verbessert die Sehschärfe und reduziert die Blendempfindlichkeit.
 
Der Recovery-Snack

Pistazien gleichen den Elektrolythaushalt mit ihrem hohen Anteil an Proteinen, Magnesium und Kalium aus. Sie unterstützen den Muskelaufbau und sorgen gleichzeitig für einen Energiekick.
 
Der Vegetarier-Snack

Pistazien als Ausgleich für Fisch und Fleisch. Die kleinen grünen Nüsse sind eine Quelle für Eiweiß, Eisen und Vitamin und können somit Energiebedarf sowie möglichen Nährstoffmangel ausgleichen.
 
Der Snack aus der Bibel

Der Pistazienbaum kann bis zu 12 Meter hoch und 300 Jahre alt werden. Es dauert sieben Jahre, bis die leckere kleine Nuss geerntet werden kann. Der Pistazienkern entwickelt sich im Juli am Baum und kann im September geerntet werden.

 


Veröffentlicht am: 25.04.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit