Startseite  

29.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

30 Jahre Verlag Peter Jentschura

„Der Anfang aller Dinge ist die richtige Information“. So steht es auf jeder einzelnen der circa 400 Ausgaben der Zeitschrift „Umsatz – Die Stimme der deutschen Fachdrogerie“.

Sie war das erste Medium des Verlags Peter Jentschura. Passend zum Welttag des Buches feierte der Gesundheitsverlag am 23. April sein 30-jähriges Bestehen. Und die Verbreitung der richtigen Information steht dabei nach wie vor im Mittelpunkt.

Das Repertoire an Publikationen hat sich allerdings ausgedehnt: Bahnbrechend für den Verlag mit rund 300.000 Exemplaren in 12 Sprachen waren die Werke des 71-jährigen Verlagsgründers Dr. h. c. Peter Jentschura selbst. In Zusammenarbeit mit seinem Gesundheitsredakteur Josef Lohkämper schrieb er in „Gesundheit durch Entschlackung“ und „zivilisatoselos“ unter anderem über die verschiedenen Stoffwechseltypen und modernen Zivilisationskrankheiten.

Genau wie in vielen Ratgebern, Büchern und der heute erscheinenden Zeitschrift „Unser Wissen“ stehen naturheilkundliche Themen im Fokus. „Wenn in der Schulmedizin von unheilbar gesprochen wird, läuten bei mir die Glocken. Die Naturheilkunde ist unergründlich. Gegen jedes Leid ist ein Kraut gewachsen. Man muss es nur finden“, erklärt der gelernte Drogist und Verlagsgründer als Motivationsgrund für seine Werke. Kein Wunder – mit dem Wissen rund um Tees, Kräuter, Pflanzen und Körperpflege wuchs Peter Jentschura auf. Seine Eltern betrieben eine eigene Drogerie, 1969 gründete der Sohn seine eigene Filiale.

Gut erinnert er sich noch an die Anfänge der Verlagsgründung, die am 22. August 1982 offiziell eingetragen wurde. Der kleine Kreis aus Mitarbeitern arbeitete damals noch mit Bleisetzmaschine und Klebe-Layouts. Heute ist der Verlag immer noch „kein großes Konstrukt, aber ein intellektuell quirliger Verein“, beschreibt der 71-Jährige die Institution, die sich den technischen Fortschritt zu Nutze gemacht hat. Wie geht es weiter mit dem Verlag? Die
„letzten Druiden“ sind zuversichtlich: Die Natur hat mehr zu bieten als eintausend Seiten Papier.

genussmaenner.de gratuliert zum 30. Jubiläum!

Bild: Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums trafen sich alle Mitarbeiter auf der Weißenburg in Billerbeck, der Keimzelle des Verlags Peter Jentschura. Vorne sitzend: Verleger Dr. h. c. Peter Jentschura (rechts) und Co-Autor Josef Lohkämper (links daneben). Stehend von links: Julia van Acken, Goldis Lohkämper, Ulrich Kramer, Gertrud Jentschura, Reiner Höke, Roland und Ute Jentschura.

Foto:
Verlag Peter Jentschura

 


Veröffentlicht am: 29.04.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit