Startseite  

23.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wallis verleiht Medienpreis 2011 an Journalisten

Iris Kürschner („Outdoorguide/Alpin"), wird mit dem vierten Walliser Medienpreis in deutscher Sprache für ihre Beiträge „Eisiger Grenzgang" und „Juwel in der Kaiserkrone" im „Outdoorguide" bzw. „Alpin" ausgezeichnet. Julien Burri („L‘Hebdo"), Rosanna Precchia („Famiglia Cristiana"), Saifuddin Ismailji („Express Tribune Magazine") sowie Fridolin Baur („Bayerischer Rundfunk") sind die weiteren Sieger des vierten Internationalen Walliser Medienpreises. Die Journalisten werden im Juni an der Preisverleihung im Wallis den mit je CHF 5'000.- dotierten ersten Preis für Artikel und Reportagen in deutscher, französischer, italienischer und englischer Sprache erhalten.

Mit dem Preis für weltweit tätige und publizierende Journalisten will das Wallis die Öffentlichkeit auf Tourismus, Wirtschaft und Natur des Alpenkantons aufmerksam machen. „Es gingen wiederum rund 50 Berichte und Reportagen aus Zeitungen und Zeitschriften sowie 11 Beiträge aus Funk und Fernsehen ein. Das zeigt, wie begehrt der Walliser Medienpreis ist", freut sich Jury-Präsident Urs Zenhäusern. „Erfreulich ist auch, wie spannend und abwechslungsreich die Beiträge sind. Sie repräsentieren das Wallis in seiner ganzen Bandbreite."

Viele Journalisten berichteten über Walliser Brauchtum und Tradition, Gletscher, Kulinarisches oder die dem Wallis eigenen Suonen. Die Gewinner der einzelnen Kategorien sind:

Deutschsprachige Arbeiten:
Iris Kürschner für ihre Beiträge „Eisiger Grenzgang" und „Juwel in der Kaiserkrone", erschienen im „Outdoorguide" bzw. „Alpin".

Französischsprachige Arbeiten:
Julien Burri für seinen Beitrag „Les p’tits coins de Paradis Valais" im „L‘Hebdo" vom Juli 2011.

Italienischsprachige Arbeiten:
Rosanna Precchia für ihre Beiträge „Vallese: in paradiso si va in treno" und „Belalp: in pista con le streghe" in „Famiglia Cristiana".

Englischsprachige Arbeiten:
Saifuddin Ismailji für seinen Beitrag „Melting Away" in der März/April-Ausgabe vom „Express Tribune Magazine".

Sonderpreis TV/Film- oder Radioreportage:

Fridolin Baur für seine „Haute route a micoteau", ausgestrahlt im Bayerischen Rundfunk im Mai und Juni 2011

Die unabhängige Jury unter der Leitung von Urs Zenhäusern, Präsident der Informationsstelle Wallis, setzt sich zusammen aus den folgenden Persönlichkeiten: Staatsrat Jean-Michel Cina, Staatsrat Jacques Melly, Thomas Rieder (Chefredaktor „Walliser Bote") und Jean-François Fournier (Chefredaktor „Le Nouvelliste") sowie für den Sonderpreis zusätzlich aus Roger Brunner (stv. Chefredaktor „Canal 9/Kanal 9") und Yves Balmer (Chefredaktor „Canal 9/Kanal 9").

Bild:
Das Matterhorn mit dem Riffelsee im Vordergrund | Wallis Tourismus/ Thomas Andenmatten

 


Veröffentlicht am: 11.05.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit