Startseite  

27.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Aufgespießt: Das Auto

(Helmut Harff / Chefredakteur) Es gibt kaum so viele Vorurteile wie gegenüber Autofahrern beiderlei Geschlechts. Frauen kaufen das Auto passend zum Kleid, können nicht einparken und wissen den Unterschied zwischen Drehzahl und PS nicht. Für Männer ist ihr Auto ein verlängerter Penis und sie degenerieren im Auto zum Neandertaler. Beides stimmt und stimmt auch wieder nicht. Sieht man genauer hin, gibt es nicht so viele Unterschiede zwischen weiblichen und männlichen Autofahrern, mal abgesehen vom Kleid und dem "kleinen Unterschied".

Eher ist an der Einschätzung etwas dran, dass Frauen im Vergleich zu den Männern lieber kleinere, kompaktere, übersichtlichere und "vernünftigere" Autos kaufen. Wenn das mal beim Handtaschen- und Schuhkauf auch so wäre. Männer wollen schon viele PS unterm Hintern haben und einen entweder sehr sportlichen oder einen sehr bulligen Wagen durch den Stau dirigieren. Am Ende entscheiden sich angesichts von immer weiter steigende Auto- und Spritpreisen doch für die praktischere Variante, ohne jedoch die gesparten Euro in teure Schuhe zu investieren. Manchmal sind Männer ganz praktisch veranlagt.

Doch gehen die Männer auf eine Automesse, wie die gerade laufende AMI in Leipzig, dann werden die Augen mit jedem PS mehr beim Lieblingsauto immer ein Stückchen größer. Wenigstens einmal so ein Auto Probefahren ist dann der mit Glück erfüllbare Wunsch. Leider bieten das die Bauer der Superwagen deutlich weniger an, als die der "Alltagskutschen". Automessen sind nach wie vor Männermessen. Die gehen da übrigens wirklich wegen der Autos hin, obwohl die Gott sei Dank wieder sehr seriös gekleideten Hostessen noch immer eine Augenweide sind. Fragt man sie, so können die jungen Damen sehr wohl Drehzahl und PS unterscheiden. Sie wissen auch, wo der Kindersitz zu befestigen ist und wie viele Bierkisten der Kofferraum fast.

Beim Besuch in Leipzig habe ich mal "Mäuschen" gespielt und einige Paare, aber auch Männer und Frauen allein beim Gespräch mit Beratern an verschiedenen Ständen belauscht. Ganz vorn auf der Fragen-Bestsellerliste stand neben dem Preis, die Frage nach dem Verbrauch. Der Spritpreis bestimmt also immer mehr, welcher Wagen gekauft wird. Weniger Fragen gab es nach der Sicherheit. Die setzt man wohl inzwischen einfach voraus. Einen noch größeren Bogen als die Männer, machen die Frauen um in Deutschland unbekanntere Marken. Sehen die Autos gut aus, sehen Männer schon einmal genauer hin. Hier sind die Frauen schwerer zu überzeugen. Sie sind eben vernünftiger. Bei Luxuskarossen, ob Porsche oder Rolls Royce, werden aber wohl beide schwach. Einfach mal Probesitzen gönnen sich Frauen und Männer gern.

Mein Tipp: Beim Autokauf, sollte man etwas weniger auf sein Bauchgefühl und seine Hormone hören, als auf sein Bankberater oder den Kontoauszug. Mann wird kein tollerer Kerl, wenn er ein tolles Auto fährt. Selbst wenn er sich hinter dem Lenkrad eines Jaguar so fühlt. Spätestens wenn er aussteigt, ist er wieder ein ganz normaler Kerl. Übrigens: Frauen freuen sich wie verrückt, wenn sie Kleid, Tasche und Schuhe passend zur Familienkutsche bekommen.

 


Veröffentlicht am: 04.06.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit