Startseite  

27.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Peugeot 4008 - Allrounder für Alltag und Abenteuer

Mit dem Peugeot 4008, der seit Anfang Juni in Deutschland verkauft wird, erweitert die französische Löwenmarke ihr bisheriges Spektrum aus 4007, 3008 und 3008 HYbrid4 im stark wachsenden Segment der Lifestyle-SUV und Crossover um ein weiteres, attraktives Multitalent.

Der 4008 wird auf dem deutschen Markt ausschließlich in der besonders luxuriösen und edlen Ausstattungslinie „Allure“, kombiniert mit Dieselmotor und aktivem Allradantrieb AWC (All Wheel Control) ab 31.790 Euro angeboten. Er rangiert damit über dem Crossover 3008 und steht für einen kompakten Allrounder mit Charme.

Das Konzept des Peugeot 4008 und sein raffiniertes Design, das Dynamik und Ästhetik verbindet, setzt bewusst auf Differenzierung. Durch sein modernes Karosseriedesign, in dem Spritzigkeit und Abenteuerlust zum Ausdruck gebracht werden, sowie durch seine bewusste Eleganz. Der 4008 verbindet Temperament mit kraftvollen Linien und strahlt eine mitreißende Dynamik aus, die zahlreiche Kunden anspricht. Durch seinen individuellen, markanten Stil, seine Fahreigenschaften und die Vielfalt seiner Einsatz- und Ausrüstungsmöglichkeiten sowie seine hochwertige Serienausstattung verkörpert der 4008 eine moderne und überzeugende Vision eines SUV, der die Kundenerwartungen im Allradsegment perfekt erfüllt.

Einer der sparsamsten Allradler im Segment


Herausragend sind auch die beiden modernen Dieselmotoren, die im Peugeot 4008 zum Einsatz kommen. Beide Selbstzünder sind mit einem manuellen Sechsganggetriebe kombiniert und verfügen serienmäßig über ein STOP & START-System. Mit der Motorisierung 1.6 HDi FAP 115 (84 kW/115 PS) verbraucht dieser Kompakt-SUV im Normzyklus lediglich 4,9 l/100 km. Dies entspricht einem CO2-Ausstoß von 129 g/km. Beim 1.8 HDi FAP 150 (110 kW/150 PS) sind es 5,6 l/100 km (CO2-Ausstoß 147 g/km).

Damit zählt der Peugeot 4008 zu den sparsamsten und schadstoffärmsten Modellen seiner Klasse. Der aktive Allradantrieb AWC (All Wheel Control) meistert selbst anspruchsvolle Situationen und vermittelt stets ein hohes Gefühl von Fahrsicherheit. Über einen Drehschalter stehen die drei Antriebsmodi 4WD, 2WD und Lock zur Auswahl.

 


Veröffentlicht am: 21.06.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit