Startseite  

23.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

„Coffeetainment“ der Extraklasse in Berlin

Am 3. August eröffnet Coffee Circle in Berlin Deutschlands erste Coffee Academy. Zwei Monate lang – bis zum 23. September 2012 – trifft sich hier erstmalig das „Who is Who“ der Kaffeewelt. Für jeden – vom Kaffeeliebhaber bis hin zum echten Coffee Nerd – ist die Coffee Academy die beste Anlaufstelle, um alles über das schwarze Gold zu erfahren, sich selbst am Siebträger zu versuchen oder einfach, um herausragenden Kaffee zu genießen.

Richtig guter Kaffee trifft Premium-Partner


In der Coffee Academy kommt jeder auf seine Kosten. Täglich frisch und vor Ort geröstete Spezialitätenkaffees entdecken, alles über Kaffee lernen und vor allem auch mal selbst ausprobieren: Die Themenvielfalt in der Coffee Academy reicht vom Rösten über Latte Art bis hin zur hohen Kunst des Brühens an der DIY Brewing-Bar. Dazu werden absolute Profis für R& ouml;stung und Zubereitung in der Coffee Academy sein und auch eigene Workshops anbieten, unter anderem Röstmaschinen von Probat und Siebträger von LaMarzocco sowie die Firmen Mahlkönig, Bunn und Coffema. Mit dabei sind auch bewährte Partner wie LemonAid und Viva con Aqua. Für ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm sorgen Veranstaltungen wie eine Fotoausstellung und Lesungen.

„Die Coffee Academy ist ein einzigartiger Ort, an dem sich Kaffeefans treffen“, erzählt Moritz Waldstein, Mitgründer von Coffee Circle. „Vom Kaffeefreund bis zum Coffee Nerd  ist jeder willkommen – sei es einfach nur auf eine Tasse Kaffee oder um alles über passende Mahlgrade, die richtige Temperatur und außergewöhnliche Zubereitungsmethoden zu erfahren.“

Coffee Academy
3. August bis 23. September 2012
Ackerstraße 168
10115 Berlin

Coffee Circle


Coffee Circle wurde im Dezember 2010 von Martin Elwert, Robert Rudnick und Moritz Waldstein-Wartenberg gegründet. Direkt, sozial und nachhaltig – das E-Commerce Start-Up versteht sich als Pionier einer neuen Art des Handels. Die drei Gründer suchen jedes Jahr in Äthiopien die besten Kaffees der aktuellen Ernte aus und beziehen sie im Direkthandel. Gleichzeitig setzt Coffee Circle gemeinsam mit den Kaffeebauern Projekte in den Bereichen Bildung und Gesundheit um, die die Zukunftschancen der Menschen verbessern. Diese Projekte werden mit 1 Euro pro verkauftem Kilo K affee finanziert. Die bio-zertifizierten Arabica-Bohnen werden ohne den Einsatz von Pestiziden auf traditionelle Weise von äthiopischen Kleinbauern in ihren eigenen Waldgärten in ausgewählten Lagen angebaut. Deshalb sind sie geschmacklich und qualitativ herausragend und gehören zu den besten Bohnen Äthiopiens.

 


Veröffentlicht am: 26.06.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit