Startseite  

31.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Das flüssige Gold der Provence

Valérie Reboul-Schneider, die Schlossherrin von Château d’Estoublon im Tal von Baux de Provence, gilt als beste Olivenölproduzentin Frankreichs. Ihre vielfach ausgezeichneten Olivenöle sind als fein abgestimmte Assemblage und als sortenreine Öle, sogenannte Monovariétés, erhältlich.

Das deutschsprachige Gourmet-Journal Der Feinschmecker feiert Valérie Reboul-Schneider als beste Olivenölproduzentin Frankreichs. Bei dem jährlichen Olivenöltest der Zeitschrift wurden die Produkte von Château d‘Estoublon von der internationalen Jury gleich mehrfach unter die 200 besten Olivenöle der Welt gewählt. 2009 kürte es Reboul-Schneiders Monovariété der Sorte Grossane als bestes französisches Olivenöl. 2010 wurde die Monovariété der Sorte Béruguette mit dem Olio Award ausgezeichnet, 2008 und 2011 die Assemblage. Über letztere schrieb der Feinschmecker: „Die üppigen Tomatenaromen, Heu- und Kräuternoten sowie das ausgeprägt grün-pfeffrige Finish begeisterte die Jury.“

Um die Qualität jeder einzelnen Olive zu sichern, werden die Früchte per Hand gepflückt. Bei der Herstellung werden keinerlei Chemikalien verwendet, keine Aromen hinzugefügt und die Öle werden nicht raffiniert. Das macht das Öl zu einem rein natürlichen Geschmackserlebnis. Dank der hohen Qualitätsstandards bei der Herstellung erfüllen die Olivenöle von Château d’Estoublon die höchsten Gütekriterien des Internationalen Olivenölrats.



100ml Art-déco-Flakon mit der Monovariété Picholine

Die Assemblage trägt zusätzlich die gesetzlich geschützte Ursprungsbezeichnung, genannt Appellation d’Origine Protégée (AOP) des Vallée des Baux de Provence. Die exklusiven Olivenöle von Château d’Estoublon sind nur in stark limitierten Mengen verfügbar und teils schon Monate vor der nächsten Ernte ausverkauft.

„Begeistert von den geschmacklichen Nuancen, Düften und Farben des Öls, die von Sorte zu Sorte und Jahrgang zu Jahrgang variieren, spürte ich den Wunsch, diese Leidenschaft mit anderen Menschen zu teilen und sie für sie erlebbar zu machen,“ erklärt Valérie Reboul-Schneider ihre Passion.

Als Designerin legt sie zudem besonderen Wert auf die Verpackung. Ihre Olivenöle füllt sie in Apothekerflaschen und in eigens designte, an Parfumflakons erinnernde Flaschen, wie den Art-Déco-Flakon (siehe Foto).

Auf den 48 Hektar großen Hainen des herrschaftlichen Anwesens wachsen rund 6.700 Olivenbäume. Nach dem kalten Winter von 1956 wurden sie vollständig erneuert. Die Sorten Grossane, Salonenque, Picholine, Béruguette und Bouteillan bilden die Basis für die Olivenöle.

Das Sortiment: eine Assemblage, fünf Monovariétés in verschiedenen Flaschen und Größen zu Preisen zwischen 16,00 und 60,00 Euro.

 


Veröffentlicht am: 26.06.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit