Startseite  

30.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wo die Gesundheit sprudelt

(humannews) Wussten Sie schon, dass Deutschland eines der wasserreichsten Länder der ist? Aus tiefen Schichten der Erde sprudeln hier Quellen von höchster Qualität. Darunter ganz besondere Wässer, die seit Urzeiten für ihre Heilwirkung bekannt sind. Etwa 40 verschiedene Heilwässer werden in Flaschen abgefüllt angeboten. Sie müssen ihre gesundheitlichen Wirkungen wissenschaftlich nachweisen und sind als Arzneimittel zugelassen.
 
Die heilsamen Schätze vor unserer Haustür sind ein Abbild ihrer Region. Die Gesteinsschichten der Umgebung verleihen jedem Heilwasser seine einzigartige Zusammensetzung und damit auch seine Heilwirkung. Besonders reich mineralisiert sind Wässer aus Gebieten, deren Untergrund geologische Brüche aufweist. Dazu zählen vor allem die Ränder von Gebirgen, wie z. B. Eifel, Schwäbische Alb oder Oberrheingraben.
 
- Wasser aus kalkreichen Gesteinen wie beispielsweise auf der Schwäbischen Alb ist reich an Hydrogencarbonat und Calcium. Kalkgesteine bzw. Spat-Einlagerungen liefern häufig auch Fluorid.
 
- Eng verwandt mit Kalkstein ist Dolomit. Aus Dolomitgestein gelangt neben Calcium und Hydrogencarbonat auch Magnesium in das Wasser. In der Eifel zum Beispiel kommt Dolomit häufig vor.
 
- Gesteine, die viel Gips enthalten, bewirken eine Anreicherung des Wassers mit Sulfat. Man findet sie beispielsweise im Weserbergland und in Nordwürttemberg.
 
- Fließt das Wasser an unterirdischen Salzablagerungen der Urmeere entlang, wird es mit Chlorid und Natrium angereichert. Solche Wässer gibt es vor allem im Norden und Osten Deutschlands.
 
- In Gebieten vulkanischen Ursprungs wie im Neckartal oder in der Eifel findet man natürliche Kohlensäurequellen.
 
- Die verschiedenen Gesteine geben zudem weitere Mineralstoffe, Spurenelemente und Wirkstoffe ins Wasser ab, wie zum Beispiel Kieselsäure, Jod oder Zink.
 
Auf ganz natürlichem Weg entstehen so „Wellnessprodukte“, die die Gesundheit fördern. Die sanft wirkenden Naturheilmittel können zum Beispiel bei Magen-Darm-Problemen helfen, Osteoporose vorbeugen, Harnwegs- oder Nierenbeschwerden lindern und den Körper mit Mineralstoffen versorgen.
 
Eine Übersicht aller Heilwässer mit Suchmöglichkeiten nach verschiedenen Inhaltsstoffen oder anhand einer Deutschland-Karte bietet die Website www.heilwasser.com.

 


Veröffentlicht am: 26.06.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit