Startseite  

28.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Sarah Wiener very british

Sarah Wiener ist eine der wenigen Frauen, die es geschafft haben, in die Phalanx der sich Sterne, Hauben oder Löffel erkochenden Männer einzudringen. Die in Wien aufgewachsene Seiteneinsteigerin ist sehr bodenständig, sehr überzeugend, sehr engagiert und sehr weiblich. So zeigte sich die Starköchin bei der Präsentation ihrer DVDs "Die kulinarischen Abenteuer der Sarah Wiener in Großbritannien".

Ort der Präsentation war das "Das Speisezimmer". Das war nicht das im privaten Refugium, sondern das Berliner Restaurant, dass die "ungelernte Köchin“ 1999 in der Berliner Chausseestraße eröffnete.  

Sarah Wiener war also wieder einmal unterwegs, dieses Mal in Großbritannien. Für sie war es das Land der Queen, des Dauerregens und einer zweifelhaften Küche. Freiwillig hätte sie vor ihrer Tour im Auftrag von Arte und ORF keinen Fuß in ein Restaurant auf der Insel gesetzt. Doch der Londoner Starkoch Gary Rhodes hat ihr eine Wette angeboten: Erst wenn sie bewiesen hat, zehn klassische britische Gerichte kochen zu können, darf sie sich ein Urteil über die einheimische Küche erlauben.

Wer die geborene Westfalin kennt, weiß, dass sie die Herausforderung gern annahm und wie der DVD zu entnehmen ist, auch mit Bravur bestand. Allerdings musste auch die Starköchin manchmal über ihren Schatten springen. So, als sie auf der Isle of Man durch Tim Croft „genötigt“ wurde, mit der ungeliebten Blutwurst zu kochen.

Doch Sarah Wiener musste nicht nur britisch kochen, sie musste auch ihre Zutaten teilweise selber besorgen. So schlüpfte sie in einen Taucheranzug um nach Jakobsmuscheln zu tauchen, nahm das Gewehr und schoss Mohrhühner. Wie aus einem Lämmchen ein Lammbraten wird, zeigt sie ebenfalls.

Alles in allem hat Sarah Wiener einen wesentlich differenzierten Blick auf die britische Küche. Wie Sie gegenüber genussmaenner.de erläuterte, gibt es auf der Insel wundervolle Köche, tolle Produkte, manche sehr leckere und mache skurrile Gerichte und sehr viele tolle Menschen.

 


Veröffentlicht am: 01.07.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit