Startseite  

28.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Automobil-News vom 7. Juli 2012

(Michael Weyland) Autoreisende sollten vor Urlaubsantritt die Tempolimits des jeweiligen Reiselandes kennen. Denn auch nach geringfügigen Überschreitungen der Höchstgeschwindigkeit folgen dort laut ADAC oftmals hohe Strafen.  Auf Autobahnen dürfen Urlauber in den meisten europäischen Ländern 130 km/h fahren. Nur in Polen und - ganz neu - in Bulgarien gilt ein Tempolimit von 140 km/h. Dazu müssen Fahranfänger in vielen Ländern spezielle Regelungen befolgen. Auf italienischen Autobahnen dürfen diese lediglich 100 km/h fahren. In Frankreich und Kroatien müssen Führerscheinneulinge auf Autobahnen das Tempo um 20 km/h drosseln.  Als Fahranfänger gelten in Frankreich und Italien diejenigen, die ihren Führerschein weniger als drei Jahre besitzen und in Kroatien all jene, die unter 25 Jahre alt sind. 

Nach Aussage des TÜV Rheinland ist der Bus rein statistisch gesehen das sicherste Verkehrsmittel überhaupt.  Zwar entfällt der größte Teil der Fahrten auf den öffentlichen Nahverkehr - aber viele Reisende nutzen den Omnibus auch für die Urlaubsfahrt.  Gerade im europaweiten Linienverkehr, wo oftmals in wenigen Tagen tausende von Kilometern zurückgelegt werden, ist aber ein wachsames Auge ratsam. Selbst technisch weniger versierte Passagiere können beim Besteigen des Fahrzeugs auf optische Eindrücke achten. Wie gepflegt sieht der Bus aus - innen und außen? Sind Blessuren an der Karosserie eventuell mit Klebebändern kaschiert? In welchem Zustand sind die Reifen? Zeigen sich womöglich Beschädigungen oder Beulen? Welchen Eindruck macht der Fahrer? Ist er fit oder wirkt er übermüdet? Ist bei langen Reisen ein zweiter Fahrer an Bord? Dies sollte man schon aus Eigeninteresse beachten!

Außergewöhnliches Jubiläum bei Honda: Vor genau 40 Jahren – im Juli 1972 – rollte der erste Honda Civic über Japans Straßen. Mittlerweile befindet sich der Avantgardist in seiner neunten Generation und wurde weltweit über 20 Millionen Mal verkauft. Grund genug, den Trendsetter in der Kompaktklasse mit einem Jubiläumsangebot zu feiern: Noch bis 31. Juli ist der neue Honda Civic bereits ab 13.590 Euro zu haben. Der Einstiegspreis wurde damit anlässlich des Geburtstags um satte 3.360 Euro gesenkt. Der Civic ist das weltweit bekannteste und erfolgreichste Modell der Marke Honda. Er wird rund um den Globus produziert. Das englische Werk in Swindon fertigt den Civic exklusiv für den europäischen Markt.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/autonews20120706_kvp.mp3
Besuchen Sie auch die Internetseite unter www.was-audio.de oder folgen Sie Michael Weyland auf http://twitter.com/was_audio.

 


Veröffentlicht am: 07.07.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit