Startseite  

28.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

PARAVANO für Menschen mit Handicap

Reisemobil-Hersteller HYMER und PARAVAN, Marktführer für behindertengerechte Fahrzeugumbauten, stellen zukünftig gemeinsam Reisemobile für Menschen mit eingeschränkter Mobilität her. Die beiden baden-württembergischen Firmen ergänzen damit ihre Kompetenzen und passen die Sonderanfertigungen jedem Handicap individuell an.

Manchmal ist es nur eine unachtsame Sekunde und ein daraus resultierender Unfall verändert das Leben komplett, in anderen Fällen zwingt eine Krankheit den Betroffenen zu einem Leben mit großen Einschränkungen. Die Gründe für eine Behinderung sind vielfältig, aber ein großer Wunsch ist allen Betroffenen gemein: der Wunsch, am Leben teilzunehmen, mobil zu sein und die Welt zu entdecken. Aber gerade beim Thema Urlaub und Reisen sind die Möglichkeiten schnell erschöpft. Zumindest bisher. Denn auf Basis der HYMER B-Klasse entstand in den letzten Monaten an den Firmenstandorten Bad Waldsee und Pfronstetten-Aichelau der erste PARAVANO.

„Wir wollen durch diese exklusive Kooperation erreichen, dass alle Menschen – unabhängig ihrer körperlichen Einschränkungen – mit unseren Reisemobilen am Allgemeinwohl teilnehmen und Reisefreude erleben können“, so Jörg Reithmeier, HYMER-Geschäftsführer für Vertrieb, Marketing und Service, „wir freuen uns darauf, mit maßgeschneiderten Fahrzeugen neue Lebensqualität zu schenken und sicheres Reisen zu garantieren.“

Gerade das individuelle und technisch durchdachte Konzept unterscheide den PARAVANO von bisherigen Angeboten am Markt. „Es gab zwar immer wieder punktuell gute Ansätze für behindertengerechte Mobile, mit dieser einzigartigen und rumdum überlegten Innovation werden wir aber die Ersten in der Branche sein, darauf sind wir stolz“, so Roland Arnold, Geschäftsführer PARAVAN. „Zu einer starken Partnerschaft gehören immer zwei. Mit HYMER haben wir nicht nur hinsichtlich führender Produkttechnologie und Unternehmensphilosophie einen passenden Kooperationspartner gefunden, auch die zwischenmenschliche Chemie stimmt“, so Arnold.

Das Potenzial dieser gemeinsamen Entwicklung spiegelt sich auch in der Namensgebung wider. Das allererste HYMER-Reisemobil hieß 1961 Caravano und war ein Meilenstein in der Geschichte des mobilen Reisens. Der Name verbindet also einerseits die Bedeutung von HYMER als Pionier, andererseits die Markenbekanntheit des Partners aus Pfronstetten. Präsentiert wird der PARAVANO erstmalig im August auf dem Caravan Salon und im Oktober auf der Rehacare, die beide in Düsseldorf stattfinden.

 


Veröffentlicht am: 10.08.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit