Startseite  

28.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Vignerons Estandon - der Rosé-Spezialist des Département Var

Zwischen Cannes und Aix-en-Provence, eingebettet zwischen teils sanften Hügeln, teils schroffen Felsen, liegt die Kellerei von Vignerons Estandon. Die 2.700 Winzer, die die hinter Vignerons Estandon stehen, profitieren von den klimatischen Vorzügen ihrer Region.

Dank des warmen Mittelmeer-Klimas vereinen sich hier sonnenverwöhnte Rebhänge, heiße Tage und kühle Nächte. Eine Besonderheit ist der Mistral, der Nordwest-Wind, der für Trockenheit sorgt und damit die Reben vor Krankheiten bewahrt. Der beste natürliche Pflanzenschutz, den man sich vorstellen kann!

Die Gegend zwischen Mittelmeer und dem Montagne Sainte-Victoire ist auch als Obst- und Gemüsegarten Frankreichs bekannt. Hier werden neben Pfirsichen, Aprikosen und Kirschen auch Feigen, Mandeln, Oliven und Blumen angebaut. Etwa die Hälfte der landwirtschaftlichen Fläche ist jedoch dem Weinbau vorbehalten, dessen Wurzeln bis ins sechste Jahrhundert vor Christus zurückreichen. Bekannt ist die Provence für seine Rosés, denn sie stellen drei Viertel der regionalen Weinproduktion.

Das Unternehmen bietet Weine der drei großen kontrollierten Appellationen – AOC Côtes de Provence, AOC Coteaux d’Aix-en-Provence, AOC Coteaux Varois en Provence – seinen Kunden an. 90 Prozent der AOC-Palette des Unternehmens sind Rosé-Weine in all ihren Schattierungen. Abgerundet wird das Angebot durch Landweine aus dem Var, Argen, Maures, Coteaux du Verdon, Bouches-du-Rhône und viele mehr. Zwei Drittel der Weine tragen das Herkunftssiegel Appellation d’Origine Contrôllée.

Tradition und Savoir-faire

Zu Vignerons Estandon gehören 10.000 Hektar Weinberge in den Départements Var und Bouches-du-Rhône. Diese werden von 29 genossenschaftlich organisierten und 16 privaten Kellereien bewirtschaftet. In der Rosé-Bereitung sind die Kellermeister von Vignerons Estandon bestens versiert, denn von allen Weinen ist der Rosé am schwierigsten herzustellen. Schon im Weinberg ist das ganze Savoir-faire des Winzers gefragt. Eine genaue Kenntnis des Terroirs und der Trauben ist notwendig. Bei der Weinbereitung muss äußerste Sorgfalt angewendet werden, denn der Saft darf weder zu lang noch zu kurz auf der Maische liegen. Zwei Methoden werden bei der Rosé-Herstellung angewandt. Zum einen die Vinifizierung durch sofortiges Abpressen ähnlich der Weißweinbereitung. Daraus entsteht der zarte, elegante Rosé traditioneller Machart von vornehmer Blässe und mit dezenten Aromen. Diesem Stil gehören zumeist die Rosés von Vignerons Estandon an. Zum anderen kommt das Saignée-Verfahren zum Einsatz, auch „Abbluten“ genannt, bei dem der Most so lange auf der Schale bleibt, bis er den gewünschten Farbton erreicht hat. Dann wird er ohne Pressen abgezogen. Diese Machart führt zur modernen Variante des Rosés, dem kräftigen Rotweintyp.

Sympathisch und unkompliziert

Rosé gilt als sympathisch und unkompliziert. Er passt zu jeder Situation – egal, ob es sich um ein gemütliches Beisammensein mit Freunden handelt oder ein elegantes Dinner zu besonderen Anlässen. Die südfranzösische Region bietet für jeden Gaumen etwas: vom zartschmelzigen, mineralischen Typ bis zum fruchtig-aromatischen „Bonbon Anglais“. Diese Bandbreite bietet auch Vignerons Estandon, die ausnahmslos trockene Rosés herstellen. Das kommt den aktuellen Verbrauchergewohnheiten entgegen. Gut gekühlt erfrischen sie an heißen Tagen und harmonieren mit Gerichten der mediterranen Küche – die leichten Weine mit Fisch und Meeresfrüchten, die kräftigen Vertreter mit Lamm und Ziegenkäse. Eine besondere Harmonie wurde mit dem Aufstreben der asiatischen Küche entdeckt. Die rosa Tropfen passen hervorragend zu Sushi und Co. Auch solo als farbenfroher Terrassenwein macht er eine gute Figur. Apropos – eine Studie des regionalen Weinbauverbands hat gezeigt, dass selbst die Franzosen, die Wein traditionell zum Essen konsumieren, mittlerweile immer häufiger Rosés auch außerhalb der Mahlzeiten genießen.

Das erste Bio-Weindorf Frankreichs

Correns ist das erste Bio-Weindorf Frankreichs, dessen Landwirte ihre Produkte nach den Regeln des Programms „Agriculture Biologique“ anbauen. Drei Weingüter sowie eine Winzergenossenschaft finden sich unter den insgesamt 80 Bauern. 30.000 Flaschen bezieht Vignerons Estandon jährlich, davon werden 26.000 nach Deutschland verkauft. Untypisch für die Gegend sind die kleinen Parzellen, die allein aufgrund ihrer geringen Fläche den Einsatz großer Maschinen unmöglich machen. Der Weinbau ist – mittlerweile wieder – die Haupteinnahmequelle des Ortes. 250 Hektar stehen unter Reben, zum einen in der AOC Côtes de Provence, zum anderen in der Region der Vins de Pays du Var. Für die Roten werden Syrah, Grenache, Merlot, Carignan und Cabernet Sauvignon angebaut, für die Weißen Rolle, Ugni blanc und Clairette. Die Rosé-Weine entstehen aus Grenache und Cinsault. Heute sind 95 Prozent der gesamten landwirtschaftlichen Fläche biologisch. Das ganze Jahr über können Weininteressierte direkt bei fast allen Weingütern deren Produkte verkosten. Wen es im Urlaub nicht nach Correns verschlägt, erhält über Vignerons Estandon einen der Bioweine, den Croix de Basson Côtes de Provence AOC, auch im deutschen Handel.

Vinergie GmbH
Wolfgang Zuzok
Gartenstraße 42
40479 Düsseldorf
Tel.: 0211 9053100
Fax: 0211 9053101
Mail: info@vinergie.de
www.vinergie.de

 


Veröffentlicht am: 13.08.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit