Startseite  

22.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

90 Jahre Winzerkeller Auggener Schäf

Dürfen sich über beste Erfolge freuen: Kellermeister Andreas Philipp (links) und Geschäftsführer Thomas Basler vom Winzerkeller Auggener Schäf.

Es ist eine Erfolgsgeschichte mit fast 500 Hektar Rebfläche, das 90jährige Jubiläum, das der südbadische Winzerkeller Auggener Schäf dieser Tage feiern kann. Schließlich gehört er zu den großen Weinerzeugern Deutschlands, auch wenn der Name erst 2008 von Winzergenossenschaft Auggen in den heutigen geändert wurde. „Vor allem weil sich die Lage ‚Auggener Schäf‘ als Marke etabliert hatte“, erklärt Geschäftsführer Thomas Basler die Umbenennung.

Schon in den Anfangsjahren ab Sommer 1922 ging es schnell aufwärts, rasch zählte die neue Gemeinschaft 220 Mitglieder. Heute bewirtschaften annähernd 500 Mitglieder unter laufender Beratung und strenger Qualitätskontrolle etwa 45 % Gutedel - wie im Markgräflerland üblich – sowie blauen Spätburgunder, Regent, Grau- und Weißburgunder und viele andere Sorten. Umweltschonender Weinbau wird in Auggen schon lange groß geschrieben, so hatte man schon früh neben blauem Spätburgunder auf die resistentere Rotweinsorte Regent gesetzt, die deutlich weniger Pilzbekämpfung erfordert.

2011 erfolgte die Fusion mit der nahe gelegenen Winzergenossenschaft Laufen, deren Mitglieder sich dem Winzerkeller Auggener Schäf angeschlossen hatten. Die Laufener Weine werden weiterhin in Laufen ausgebaut, jedoch in Auggen abgefüllt und vom Winzerkeller Auggener Schäf vertrieben. So erfolgt im Ausbau gehobener Qualitäten weiterhin die Pflege der Einzellagen und die Herausarbeitung der speziellen Terroirnoten, was viele Auszeichnungen belegen.

Die Böden bestehen vor allem in der Lage Schäf aus Letten mit Kalkschiefereinlagerungen, was sich an den kräftigen Rotweinen zeigt. Der Name rührt von „Schärflig“ dem alemannischen Wort für Kalkschiefer.  Im Vertrieb arbeitet man unter anderem schon seit geraumer Zeit sehr erfolgreich mit „Weinland Baden“ zusammen und hat jüngst mit Exporten nach China begonnen.

Text: Dieter Simon
Bild: PR Winzerkeller Auggener Schäf

 


Veröffentlicht am: 23.08.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit