Startseite  

30.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Gesunde und leckere Pausenbrote mit „bezaubernder“ Wurst

Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit für Kinder und Jugendliche. Internationale Studien zeigen einen positiven Zusammenhang zwischen einem ausgewogenen Frühstück und Aufmerksamkeits- und Gedächtnisleistungen im Schulalltag. Aber nur zwei von drei 11- bis 15-Jährigen in Deutschland frühstücken täglich.

Dies zeigen die Ergebnisse der letzen Studie zum Gesundheitsverhalten von Schulkindern („Health Behaviour in School-aged Children" – HBSC) der Weltgesundheitsorganisation (WHO), die im November 2011 unter Leitung der Universität Bielefeld veröffentlicht wurden. Erst 2015 werden wieder aktuelle Daten erhoben.

Eine alarmierende Studie. Ein Schultag ist lang. Die Kinder stehen um 6.00 Uhr auf, Schulbeginn ist um 8.00 Uhr und erst um 15 oder 16 Uhr ist er dann zu Ende. Wie überstehen Sarah, Felix und all die anderen Kinder diesen anstrengenden Tag?

Und was können Eltern hier vorbeugend tun? Am besten ist natürlich immer noch ein ausgewogenes und reichhaltiges Frühstück. Das sorgt für einen gelungenen Start in den Tag. Kinder, die so früh noch keinen Appetit haben, freuen sich dann umso mehr auf ein gutes Pausenbrot. Gegen 10.00 Uhr, wenn dann die Pausenklingel ertönt, wird es Zeit für frisches Obst und Gemüse – wie zum Beispiel Äpfel, Kohlrabi oder Möhren – und ein kerniges Vollkornbrot, belegt mit herzhafter Wurst. Dieser gesunde Pausensnack ist besonders empfehlenswert. Die komplexen Kohlenhydrate sättigen gut, gehen nur langsam in den Blutkreislauf über und steigern so die Konzentrationsfähigkeit der Kinder nachhaltig.

Rack & Rüther bietet in seinem Wurstpaket „Die Wichtelmänner“ fünf leckere Wurstspezialitäten in kleiner Packungseinheit an. Für jeden Schultag eine andere Wurstsorte. Montags beginnt man zum Beispiel mit der beliebten Leberwurst, garniert mit Schnittlauch und gelben Paprikastreifen, dienstags folgt die würzige Blutwurst, verziert mit knackigen Apfelstückchen, mittwochs die grobe Kalbfleisch-Leberwurst mit frischer Gurke und Kresse, donnerstags Kochmettwurst mit Radieschen und einem knackigem Salatblatt dazwischen und zum  Abschluss gibt es freitags die feine Kalbfleisch-Leberwurst mit Ruccula und Cocktailtomaten dekoriert.

Ganz wichtig, damit es schick aussieht – das Pausenbrot diagonal durchschneiden. Nur noch ein Getränk dazu – vielleicht ein erfrischender Smoothie, dann ist auch der Bedarf an Obst gedeckt – und fertig ist das ideale Pausenbrot. Diese fantasievollen und schmackhaften Snacks sind schnell zubereitet und Papa kann sie auch gut ins Büro mitnehmen.

 


Veröffentlicht am: 31.08.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit