Startseite  

26.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Brandneu: Kia Optima Hybrid und Sorento Facelift



Dass die Presseabteilung von Kia überhaupt noch dazu kommt, Anfragen zu beantworten spricht für die dortigen Mitarbeiter. Denn eigentlich sind sie damit beschäftigt, den versammelten Motorjournalisten ein neues Auto nach dem anderen vorzustellen. Nach dem neuen cee´d folgte der cee´d Sportswagen, nun kommen Optima Hybrid und Sorento Facelift. Wie heißt das alte Sprichwort doch gleich? Es gibt viel tun tun ?



Kia Optima Hybrid
Weiter geht es in unseren Kia-Festspielen. Nach dem Kia cee?d Sportswagon widmen wir uns heute zunächst dem Kia Optima Hybrid! Der markante Optima, mit dem Kia im Frühjahr 2012 neu ins europäische D-Segment eingestiegen ist, wird ab Anfang 2013 auch mit Hybrid¬antrieb angeboten. Das von Kia entwickelte Parallelhybrid-System hat eine System¬leistung von 190 PS und ein kombiniertes Drehmoment von 385 Nm. Dieses Kraftpaket beschleunigt den Kia Optima in 9,4 Sekunden von null auf 100 Stundenkilo¬meter und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 192 Stundenkilometern. Zugleich gehört das neue Kia-Modell mit einem durchschnitt¬lichen Verbrauch von 5,4 Litern pro 100 Kilometer zu den sparsamsten seiner Klasse und kann eine CO2-Emission von nur 125 Gramm pro Kilometer vorweisen. Das Hybridsystem des Kia Optima benötigt aufgrund seiner Konfiguration keinen Hochleistungs-Elektromotor und Generator, was Gewicht und Kosten spart. Als elektrisches Antriebsaggregat dient ein 40 PS (30 kW) starker Synchronmotor mit eingebettetem Permanentmagnet. Der 2-Liter-Benziner steuert weitere 150 PS und ein Drehmoment von 180 Nm bei.



Kia Sorento Facelift

Auch in Sachen Sorento gibt es Neuigkeiten. Kia Motors hat das Fahrzeug in vielen Bereichen überarbeitet und führt die Facelift-Version des SUVs ? die ihre Europapremiere soeben auf dem Pariser Autosalon 2012 feierte ? schon in diesen Tagen auf dem deutschen Markt ein. Die Karosserie wurde neu strukturiert, optimierte Antriebsstränge schaffen eine höhere Kraftstoffökonomie und reduzierte Emissionen. So bekam der 2,4-Liter-Benziner eine neue Direkteinspritzung. Dazu kommen noch Verbesserungen bei Fahrkomfort, Handling und Kultiviertheit, ebenso zusätzliche Komfort- und Sicherheitselemente und ein modifiziertes Außendesign. Den 4,69 Meter langen SUV bekommt man in Deutschland in zwei Motorisierungen als 2.4 GDI und 2.2 CRDi, je nach Ausführung kann die Facelift-Version des Sorento mit Schalt- oder Automatikgetriebe, mit Front- oder Allrad¬antrieb sowie als Fünf- oder Siebensitzer bestellt werden. Beide neuen Fahrzeuge gibt es übrigens ab 29.990,-- Euro. Den Sorento kann man allerdings sofort haben, auf den Optima Hybrid muss man leider bis Anfang kommenden Jahres warten.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter http://www.was-audio.de/aatest/2012_kw_42_Kia_Optima_Hybrid_und_Kia_Sorento_Facelift_Autotipp_kvp.mp3

Fotos: © Kia Motors

 


Veröffentlicht am: 17.10.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit