Startseite  

27.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Champagner ist nicht Champagner - genau auswählen

Kaum ein anderes Getränk steht für so viel Luxus und Lebensfreude wie der Champagner. Weltweit verkörpert kein anderer Schaumwein so viel Glanz, Glamour, Stil und Festlichkeit wie der goldene Rebensaft. Diesen Ruf verdankt jeder der edlen Schaumweine den drei grundlegenden Voraussetzungen, die für die Herstellung von Champagner von Nöten sind.

So sind zum einen hochwertige Grundweine, die fachgerechte Verschneidung der Weine sowie das alte, traditionelle Herstellungsverfahren ein Muss für die Herstellung von Champagner.  Auch wenn Champagner nicht der älteste Schaumwein der Welt ist, so ist das edle Getränk dennoch das erste, das in großen Mengen erzeugt und verkauft wurde und sich zudem weltweit an großer Beliebtheit erfreuen darf.

Auf die Feinheiten kommt es an

Zwar könnte man fast sagen, dass der luxuriöse Schaumwein das wohl modernste Getränk schlechthin ist, dennoch muss bedacht werden, dass Champagner nicht gleich Champagner ist.

Es gibt ihn nämlich in zahlreichen verschiedenen Preisklassen. So lassen sich recht günstige Sorten  in jedem Supermarkt kaufen, während besondere  Champagner-Marken oft teuer sind und häufig nur in auf Wein spezialisierten Läden erworben werden können.

Natürlich gibt es nicht nur preisliche Unterschiede, sondern auch in Bezug auf den Geschmack. Zum einen variiert der Geschmack von Marke zu Marke, zum anderen hängt er auch von der Rebsorte ab. Für Champagner werden fast ausschließlich drei Rebsorten verwendet: Die weiße Rebsorte „Chardonnay“ sowie die roten Rebsorten „Pinot Noir“, die für Spätburgunder verwendet wird, und die Sorte „Pinot Meunier“ (Schwarzriesling oder Müllerrebe). Weiterhin finden die Sorten „Arbane“ und „Petit Meslier“ in Champagner Verwendung, sind jedoch eher selten zu finden. Die Rebsorte bestimmt immer den Geschmack und Charakter des Champagners.

Auch im günstigen Segment gibt es leckere Sorten

Obwohl ein guter Champagner ein wirklich edler Tropfen ist, der in der Regel besonders genossen wird, muss schmackhafter Champagner nicht immer teuer sein. Trotz allem sollte beim Kauf von Champagner immer darauf geachtet werden, von wo er kommt und welche Rebsorte verwendet wurde. So kann ein Fehlkauf nämlich vermieden werden, bevor schlechte Erfahrungen gemacht werden. Zwar kann es unter Umständen auch vorkommen, dass ein Champagner aus dem Supermarkt den persönlichen Geschmack trifft, dennoch sollte Champagner mit Bedacht gekauft werden.  Champagner vom Spirituosenstore bietet hierbei viele Möglichkeiten und ist trotzdem nicht übermäßig teuer.

 


Veröffentlicht am: 29.10.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit