Startseite  

25.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Cocktail Party organisieren – so wird die Party ein voller Erfolg

Eine Cocktail Party zu organisieren ist nicht schwer, selbst wer noch etwas unerfahren in diesem Bereich ist, bekommt das gut hin – und wir helfen Ihnen dabei! Viele scheuen vor der Organisation zurück, vielleicht aus Angst, dass die Cocktail Party nicht so gut ankommt, vielleicht aber auch davor, dass die Cocktails nicht gelingen.

An dieser Stelle sei also gesagt: Aller Angst ruht auf wackeligen Beinen. Für die Organisation ist zunächst wichtig zu wissen, wie viele Personen eingeladen werden sollen. Cocktail Rezepte gibt es im Internet, es gibt aber auch zahlreiche Rezeptesammlungen im Buchhandel zu kaufen. Egal, ob alkoholische Cocktails, oder welche ohne Alkohol, Cocktails sind relativ einfach zu mixen, wenn man nur die nötigen Utensilien zur Hand hat.

Welche Utensilien werden benötigt?

Ohne Zubehör kann man keine Cocktails mixen. Damit Sie am Ende nicht ratlos überlegen, wie es weiter gehen soll, hier schon mal eine Liste mit allen Dingen, die man unbedingt haben sollte!

. Shaker (Am besten aus Edelstahl)

. Jede Menge Eiswürfel (gibt es auch auf Tankstellen in großen Beutel zu kaufen!)

. Eiscrasher (muss nicht zwingend sein, ein Tiefkühlbeutel und ein Nudelholz tun es auch!)

. Strohhalme

. Cocktail-Servietten

. Eventuell kleine Schirmchen als Deko und

. Plastik-Spießchen

 Was außerdem auf Sie zukommt

Es ist zu empfehlen, die Cocktails, die man auf der Party anbieten möchte, im Vorfeld schon mal zur Probe mixt und kostet. So vermeidet man unangenehme Überraschungen. Damit nicht alles auf Ihren Schultern lastet, können Sie andere Familienmitglieder, oder einige aus dem Freundeskreis mit kleineren Aufgaben beauftragen. So könnte z.B. jemand für die passende Musik sorgen, wieder ein anderer beteiligt sich vielleicht mit kleinen Häppchen (Fingerfood) an der Organisation.

Rezepte aussuchen und Einkaufsliste erstellen

Suchen Sie einige Cocktail Rezepte aus. Man muss nicht alle Cocktails mixen können, die es gibt, Sie können für die Party auch eine Art „Cocktail-Karte“ erstellen. Die Zutaten sind in den Rezepten detailliert aufgeführt. Anhand der Zutaten sollten Sie sich eine Einkaufsliste erstellen. Da für viele Cocktails frische Früchte vorgesehen sind, sollte der Einkauf dieser am Tag der Party erfolgen. Passende Gläser sind ebenfalls wichtig, denn Cocktails von Barcadi schmeckendann beispielsweise besser. Eine Caipirinha schmeckt aus einem Weinglas, oder einem Colaglas nicht wirklich. Zu den Rezepten gibt es meist Bilder, da sieht man, welche Gläser benötigt werden.

 


Veröffentlicht am: 31.10.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit