Startseite  

23.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Sonntagsbraten

Es gab es einmal, die Sonntagssachen, den Sonntagsspaziergang und den Sonntagsbraten. Es gab die Zeit, da war der Sonntag noch etwas ganz besonderes. In vielen Familien war es guter Brauch, am Sonntag in die Kirche zu gehen. Damals war der Sonntag der einzige arbeitsfreie Tag der Woche. Sonntag war Familientag. Sonntag war auch Papatag.

Nicht, dass ich das als Kind immer gut fand. Die Sonntagssachen, die "für gut", durften beim Spaziergang nicht schmutzig werden. Meine Eltern hatten jedoch schnell ein Einsehen und es gab sogar Sonntags-Spielkleidung. Doch sauber sollte ich schon sein. Entweder meine Mutter hatten einen feuchten Waschlappen dabei oder Spucke auf dem Taschentuch musste reichen. Das habe wohl nicht nur ich gehasst.

Geliebt habe ich dagegen das gemeinsame Mittagessen mit der Familie. Da gab es immer etwas besonderes, wie den Sonntagsbraten. Besonders scharf war ich allerdings auf den Nachtisch. Am liebsten hatte ich Pudding - egal welchen Hauptsache mit Mandeln.

Warum mir das einfällt? Weil es heute keinen Sonntagsbraten mehr gibt, weil man heute nichts mehr "für gut" hat. Väter tragen jetzt in der Woche Anzug und Krawatte und am Wochenende Kapuzenshirt und Sneekers. Die Kinder gehen aufgestylt in die Schule und entspannen am Wochenende auch vom Markenwahn. Sonntags gemeinsam Mittag essen? Das soll auch ein aussterbendes Ritual sein. Für viele Kinder ist allerdings Sonntag immer noch Papatag. Dann darf der Erzeuger seine Kinder bespaßen, währen der "neue" Papa von den Kindern seiner Frau entspannt.

Sonntagsbraten? Ich überlege gerade, ob ich der Zeit vor 50 Jahren nachtrauere? Nein, nicht wirklich. Erinnerungen verklären doch viele Dinge, die damals sicherlich nicht so toll waren. Doch einige Dinge sollte man über die Zeit retten. Was, dass muss jeder für sich entscheiden. Der Sonntagsbraten und das gemeinsame Mittagessen wäre so etwas.

Ich mache jetzt mein Sonntagsfrühstück. Da gibt es immer etwas besonderes - heute ist es ganz toller Käse von der Alm.

Ihnen wünsche ich ein schönes Frühstück - so Sie den Sonntag noch frei haben. Genießen Sie auch den Sonntagsbraten. Kleine Höhepunkte im täglichen Einerlei heben die Laune. Bei mir ist das zumindest so.

 


Veröffentlicht am: 04.11.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit