Startseite  

23.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Große Weine brauchen Zeit

Was noch im 19. Jahrhundert als Selbstverständlichkeit galt, scheint heute oft vergessen: Große Weine brauchen Zeit, um sich zu entfalten. Schon drängt mancherorts der 2012er auf den Markt. „Die Weingüter Wegeler sind vor 25 Jahren einen anderen Weg gegangen, gegen jede wirtschaftliche Logik des Weinmarktes“, sagt Dr. Tom Drieseberg, der gemeinsam mit seiner Frau Anja die Geschicke der Weingüter Wegeler bestimmt.

Deutscher Weißwein das hieß Anfang der 80er Jahre fast ausschließlich: süß, viel, billig. Der einst so große Ruf war völlig dahin. Die Wegelers wollten es besser machen, wollten anknüpfen an die große Vergangenheit der deutschen Weine. Der „Geheimrat J“, heute ein Flaggschiff der Wegelers, war ganz anders: ein großer trockener Riesling, dem Zeit gegeben wurde. Gestern wie auch heute noch.

Gerade kommt der Jahrgang 2008 auf den Markt. Wie kein anderer trockener Weißwein steht der „Geheimrat J“ für die neue deutsche und doch so traditionsreiche Weinkultur. Zeit und Respekt sind das, was diese Weine verdienen.

Die Wegelers, im Besitz von 15 Grand Cru Lagen, keltern aus den Filetstückchen fast jedes Jahr einen außergewöhnlichen trockenen Weißwein: den „Geheimrat J“. Julius Wegeler, der das traditionsreiche Weingut gründete, ist Namenspatron des „Geheimrat J“.

Die Geschichte

Ludwig van Beethoven war ein großer Liebhaber alter Rheinweine. Doch wirklich hervorragende Tropfen zu bekommen, das war 1827 selbst in der kaiserlichen Residenzstadt Wien gar nicht so leicht, wie der große Komponist seinem Verleger Schott in Mainz in einem Brief klagte. Der schickte umgehend eine Kiste mit Flaschen vom Rüdesheimer Berg, Jahrgang 1806, die einen Todkranken erreichten. Beethovens berühmte letzte Worte „Schade, schade, zu spät!“ fielen angesichts dieses letzten Geschenks aus Rüdesheim, einem Wein, der über 20 Jahre alt war.

 


Veröffentlicht am: 07.11.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit