Startseite  

27.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Expo oder Exeo? Hauptsache Barcelona!



Nicht, dass Sie da jetzt was verwechseln. Wir reden nicht von der Expo, sondern vom Exeo. Zugegebenermaßen gibt es da eine gewisse Nähe. 1888 und 1929 fand die EXPO in Barcelona statt, seit einigen Jahren wird gleich um die Ecke im Seat Werk in Martorell bei Barcelona der Exeo gebaut. Sie sehen, man muss nur ein bisschen suchen, dann findet sich immer was Passendes!

Darum geht es diesmal!

Für Leute, die gerne größere Dinge im Auto mitnehmen, ist es an aller Regel keine Frage, welches Auto sie kaufen. In ganz vielen Fällen ist es ein Kombi. Da hat natürlich jeder Hersteller so seine eigene Bezeichnung für, bei SEAT heißt der Kombi ST. Mit Vornamen in diesem Fall Exeo.



Das Outfit!

Der Exeo ST verbindet die SEAT- typische Sportlichkeit mit zeitloser Eleganz. Natürlich definiert sich ein Kombi auch sehr stark durch seine Heckpartie, hier verleiht eine hoch öffnende Heckklappe dem Wagen einen unverwechselbaren Charakter. Die SEAT-eigene „Arrow“-Frontgestaltung prägt auch das Gesicht des Exeo ST. Doppelscheinwerfer und ein exponierten Kühlergrill mit dem SEAT-Emblem bilden eine Pfeilspitze.



Power und Drive!

Wir hatten uns zum Test aus der Exeo Palette den 120 PS (88kw) starken Common Rail TDI Motor herausgesucht. Der Motor verfügt natürlich über einen Dieselpartikelfilter, verbraucht kombiniert 5,0l/100 km, was einer CO2 Emission von 132g/km entspricht. EU5 wird natürlich eingehalten. Da Sie mich sowieso fragen werden: 0 - 100 km/h schafft er in 10,5 Sekunden, die Spitze erreicht er bei 204 Km/h

Die Innenausstattung!

Bei der Betrachtung eines Kombi gilt unser erster Blick natürlich dem Kofferraum! Der Exeo ST bringt ein ausgereiftes Laderaumkonzept mit. Das Kofferraumvolumen beträgt 442 Liter, klappt man die Rücksitzlehnen um, erweitert sich dieser Wert auf 882 Liter. Wird der Raum bis unters Dach genutzt, werden es maximal 1.354 Liter. Ein optional erhältliches Gepäcknetz kann je nach Bedarf hinter den Vorder- oder den Rücksitzen fixiert werden. Es trennt so den Lade- und Passagierraum und sorgt für Sicherheit. Vier starke Verzurrösen im Boden sind Serie.


Die Kosten!

26.850 € muss man anlegen, um diesen Seat Exeo ST mit 120 PS (88kw) TDI in die eigene Garage umzusiedeln. Das ist er aber durchaus wert.

Das Gesamtbild!

Also ich muss ganz offen sagen, ich fahre ja gerne Autos von SEAT. Der Exeo ST hat mir schon deswegen gut gefallen, weil ich ein großer Fan von Kombis bin. Und ganz unter uns. Dass der Exeo ST auf dem Audi A4 basiert, ist nun wirklich kein Geheimnis. Und der Audi A4 ist nun alles andere als ein schlechtes Auto!

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter http://www.was-audio.de/aatest/2012_kw_47_Seat_Exeo__ST_Autotipp_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 19.11.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit