Startseite  

17.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Pompös

Er hat es geschafft: Wenn man in Deutschland Pömpös sagt, denkt jeder der sich schon einmal irgendwie mit Mode und Design beschäftigt hat, an Harald Glööckler. Der vor 47 Jahren geborene Selfmandman hat gezeigt, dass man es auch als Kind aus in Maulbronn-Zaisersweiher in die große weite (Mode-)Welt schaffen kann.

Mir ist der Stardesigner schon vor Jahren über den Weg gelaufen. Damals war er noch das, was man despektierlich als "Spargeltarzan" bezeichnet. Doch der brannte schon in jungen Jahren für seinen Traum, ein bekannter Modemacher zu werden. Das hat er geschafft und noch viel mehr. Er hat die Marke Harald Glööckler geschaffen und er ist die Marke Harald Glööckler. Allein deshalb reiht er sich in die Phalanx der ganz großen Modeschöpfer und Designer ein. Entwürfe von Harald Glööckler erkennt man, egal ob es sich um Mode, Häuser, Tapeten, Pralinen oder Hundenäpfe handelt. Seine Mode tragen die prominentesten Frauen und die Kundinnen von Bonprix.

Harald Glööckler ist nicht nur der Macher und Kopf eines kreativen Teams, er ist vor allem ein Gesamtkunstwerk. Ihn kann man nicht übersehen, nicht verwechseln. Dabei ist es egal, ob er (für seine Verhältnisse) völlig ungestylt erscheint oder den großen Auftritt zelebriert - immer ist der Star Harald Glööckler.

Und doch, wer genauer hinsieht, wer sich nicht zu sehr von der Fassade blenden lässt, der stellt schnell fest, dass da ein ganz bodenständiger Mann ist. Das ist bei dem Medienrummel, der er schon selber verantwortet und genau so will, eine kaum hoch genug einzuschätzende Leistung. Harald Glööckler, der sich mit ganzem Herzen und viel Geld für die Kinder in diesem Land und den Kinderschutzbund einsetzt, zeigt immer wieder, dass er seine Wurzeln nicht vergessen hat.

Wie anders ist es auch möglich, 25 Jahre in diesem kurzlebigen Geschäft von Glanz und Glamour nicht nur zu überleben, sonder Jahr für Jahr immer besser zu werden.

Eines nehme ich Harald Glööcker allerdings übel: Er macht keine Mode für Männer!

Ich mache mit jetzt mein ganz bodenständiges Frühstück

Ihnen wünsche ich ein schönes Frühstück. Gönnen Sie sich etwas Pomp - gern etwas mit der wohl bekanntesten Krone Deutschlands.

 


Veröffentlicht am: 28.11.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit