Startseite  

21.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Historischen Museum der Pfalz Speyer: "Königreich Pfalz"

Mit der Ausstellung "Königreich Pfalz" präsentiert das Historische Museum der Pfalz vom 3. März bis 27. Oktober 2013 die bayerisch-pfälzische Zeit von 1816 bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Damit bildet die Ausstellung den Auftakt der Veranstaltungen im "Wittelsbacherjahr 2013", die die Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim, die Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz mit der Villa Ludwigshöhe, das Kurpfälzische Museum Heidelberg und Kloster Erbach im Odenwald gemeinsam und in wissenschaftlichem und engem kollegialen Austausch realisieren werden.

Verschiedene Präsentationsebenen verbinden in der Ausstellung die historische Darstellung der Pfalz in bayerischer Zeit mit facettenreichen Alltags- und Lebensgeschichten der Menschen aus der Region. Dabei zählen "Pfälzische Identität", "Umbruch und Industrialisierung" oder "Auswanderung" genauso zu den Themen der Ausstellung, wie die Darstellung der bayerischen Könige Maximilian I. Joseph und Ludwig I. sowie des Prinzregenten Luitpold. In einer eigenen "Ruhmeshalle" treffen die Besucher auf berühmte pfälzische Persönlichkeiten und in einer "Gemäldegalerie" auf bekannte Pfälzer Künstler wie Max Slevogt oder Hans Purrmann.

Über 290 Objekte aus pfälzischen und bayerischen Museen, darunter auch Leihgaben aus dem Bayerischen Nationalmuseum oder der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen wie auch aus dem Wittelsbacher Ausgleichsfonds gewähren einen intensiven Überblick über die pfälzische Geschichte.

Neu am Konzept der Ausstellung sind zwei Angebote:
Der Audioguide, der zur Ausstellung von Comedian und Autor Dr. Christian CHAKO Habekost "pfälzisch (v)erklärt" wird und für neue Unterhaltung und Freude an Pfälzer Mundart sorgt.
Die Begleitpublikation, sie wird auffallend anders sein: ein modernes Magazin, das im journalistischen Stil in über 20 kurzen und kurzweiligen Beiträgen die Inhalte der Ausstellung attraktiv aufgreift.

Von zentraler Bedeutung für die Ausstellungsvorbereitung ist der enge Kontakt mit den Museen und kulturellen Einrichtungen in der Pfalz. Wissenschaftlich unterstützt wird das Team des Historischen Museums der Pfalz bei seiner Arbeit vom Institut für pfälzische Geschichte und Volkskunde in Kaiserslautern. Das Netzwerk in der Region auszubauen ist dabei allen Beteiligten ein großes Anliegen.

Das Historische Museum der Pfalz Speyer hat Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet.
Weitere Informationen unter www.koenigreich-pfalz.de.

 


Veröffentlicht am: 19.12.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit