Startseite  

29.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Männersache

An den vergangenen Tagen sah ich mich mit Foto-Redakteurin Julia Bittermann auf der LivingKichen in Köln um. Wir wollten vor allem wissen, wohin die Trends bei den Küchen gehen und wer vor allem angesprochen werden soll.

Egal ob man bei Electrolux/AEG, bei Siemens, Bosch, Neff, Gaggenau oder bei anderen Küchengeräteherstellern nachfrage, wer denn Zielgruppe neben den Profiköchen sein, so kam immer die Antwort: Hobbyköche. Noch einfacher brachte es Gaggenau-Geschäftsführer Bruns auf den Punkt: Männer. Er kommt zu diesem Schluss, obwohl gerade sein Traditionsunternehmen auf viele technische Spielereien wie 90 Programme für das Braten eine Ente ganz bewusst verzichtet.

Präsentiert wurden dennoch eine ganze Anzahl von technischen Neuerungen. Mir gefiel vor allem die von sehr vielen Herstellern angebotene, hinter der Kochfläche versenkbare Dunstabzugshaube. Das ist platzsparend und verbraucht faktisch keinen Platz. Ob sie mit den klassischen Dunstabzugshauben wirklich mithalten kann oder ob sie sogar besser ist, ließ sich in Köln nicht testen.

Eher ein Ersatz für Modelleisenbahn oder sonstiges Spielzeug sind aus meiner Sicht Induktionskochfelder, bei denen es egal ist, wohin man den Topf stellt. Dank der Tatsache, dass die Elektronik erkennt, wo der Topf steht, gibt es keine Kochfelder mehr. Töpfe jeder Größe und Form können so verwendet werden. Diese kann man sogar auf der Fläche hin und her schieben (Spieltrieb!!!), ohne dass die Kochfläche "vergisst", wie hoch die Temperatur für diesen Topf eingestellt wurde.

Wesentlich interessanter ist das Kochen mit vakuumisierten Lebensmitteln. Dazu demnächst mehr auf genussmanner.de.

Das wohl wichtigste Thema auch bei den Herstellern von Küchenmöbeln war und ist das Design. Die präsentierten Einbaugeräte unterscheiden sich vor allem in ihren Fronten, manchmal auch in ihrem Innendesign. Da gehen viele Hersteller eigene, häufig auch interessante Wege. Allerdings bleibt Edelstahl das Maß aller Dinge. Immer stärker im Kommen ist Glas. Ob eine Putzfrau im Preis der nicht gerade billigen Geräte enthalten ist? Nachfragen loht, denn die Oberflächen sind extrem anfällig für Finger- und sonstige Spuren. Auf der Messe waren Herscharen von Männern und Frauen unterwegs, die mit Glasreiniger und Microfasertuch genau diese Spuren im Minutentakt beseitigten.

Ich mache mir jetzt ganz herkömmlich mein Frühstück. Dann blättere ich die eingesammelten Kataloge durch. Was mir dabei noch auffällt - Sie erfahren es als erste.

Ihnen wünsche ich ein schönes Frühstück. Übrigens: Vom Freitag bis Sonntag hat die LivingKitchen in Köln für alle Besucher geöffnet.

 


Veröffentlicht am: 15.01.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit