Startseite  

18.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Automobil-News vom 24. Januar 2013

(Michael Weyland) Vor genau sechzig Jahren säumten zahlreiche Zuschauer die schicke Park Avenue in New York City, um auf der „General Motors Motorama Show“ einen Blick auf eine neue, bahnbrechende Fahrzeugentwicklung namens Chevrolet Corvette zu erhaschen. In der nunmehr siebten Modellgeneration kehrt diese jetzt zurück nach „Big Apple“ – und markiert damit einen weiteren Meilenstein in einer reichen Modellhistorie. Ihr offizielles Publikumsdebüt gab die „Corvette Stingray 2014“ auf der diesjährigen „North American International Auto Show“ (NAIAS) in Detroit.

Mit einer Leistung von rund 450 PS (331 kW) und einer Beschleunigung von null auf 60 mph (96,6 km/h), also knapp 100 km/h, in weniger als vier Sekunden ist die neue Corvette Stingray nicht nur das stärkste Chevrolet-Serienmodell aller Zeiten, sondern mit einem projektierten Kraftstoffverbrauch von unter 9,0 l/100 km (26 mpg) auch das bislang effizienteste.  Der Verkaufsstart des neuen Modells ist für das dritte Quartal 2013 vorgesehen.

Mit dem zweiten NSX Concept zeigt Honda in Detroit die nächste Evolutionsstufe des neuen Supersportwagens. Erstmals wird dort auch ein Blick in seinen Innenraum gewährt. Das Außendesign orientiert sich außergewöhnlich nah am ursprünglichen Konzept. So kommt auch die aktuelle Version flach und breit daher. Klare Linien betonen die dynamischen Proportionen, während ausgefallene Details den High-Tech-Charakter des futuristischen Boliden unterstreichen.

Wie schon bei der ersten NSX-Generation stand für die Honda Designer auch bei der Neuauflage die Synergie zwischen Mensch und Maschine im Fokus. So steht im Inneren der Fahrer klar im Mittelpunkt des Geschehens. Er profitiert von einer hervorragenden Rundumsicht, einer perfekten Sitzposition und einem intuitiven "Simple Sports Interface", das die Bedienelemente auf ein Minimum reduziert.
 
Die Bridgestone Tochtergesellschaft Bridgestone Asia Pacific PTE Ltd. (BSAP) wird ein neues technisches Zentrum in Thailand errichten. Die Investitionen für das Projekt belaufen sich auf insgesamt ca. 3,7 Mrd. Yen. Die Eröffnung ist für Juli 2013 vorgesehen. Derzeit sind die Entwicklung der Reifen und der Reifenproduktionstechnologie sowie das Qualitätsmanagement für die Betriebe in der Region Asien-Pazifik noch Aufgabe des technischen Zentrums in Japan. Nach Fertigstellung des neuen Werks werden die einzelnen Bereiche schrittweise dorthin verlegt.  Lieferung verbessern.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/autonews20130123_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 24.01.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit