Startseite  

19.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Knoblauch – Die kraftvolle Knolle

(ps) In weiten Teilen der Welt ist Knoblauch, der zu den ältesten Kulturpflanzen zählt, wegen seines einzigartigen Geschmacks und seiner gesunden Wirkstoffe verbreitet. Von den zentralasiatischen Steppengebieten, aus denen der Knoblauch ursprünglich stammt, breitete sich die Gewürz- und Heilpflanze vor Jahrtausenden aus. Bereits im alten Ägypten war Knoblauch so beliebt, dass es beim Bau der großen Pyramiden vor über 4.000 Jahren, aufgrund einer ausgebliebenen Knoblauchlieferung, zum ersten dokumentierten Streik der Geschichte gekommen ist.

Nicht nur aufgrund der zahlreichen Vitamine und Mineralstoffe gilt Knoblauch bereits seit der Antike als äußerst wirksame Heilpflanze. Reichlich enthaltene sekundäre Pflanzenstoffe verleihen der Knolle ihre antibakteriellen und antiseptischen Eigenschaften. Regelmäßig konsumiert stärken die enthaltenen Sulfide das Immunsystem und schützen unter anderem vor Erkältungen und Magen-Darmerkrankungen. Aufgrund seiner blutdrucksenkenden und durchblutungsfördernden Wirkung beugt Knoblauch sogar Schlaganfällen und Herzinfarkten vor.

Die kulinarischen Einsatzgebiete des Knoblauchs sind nicht minder vielfältig. Im Mittelmeerraum gehört der Knoblauch zum unverzichtbaren Bestandteil der mediterranen Küche. Ohne Knoblauch kommen weder die spanischen Gambas al ajillo noch die aus Italien stammenden Spaghetti aglio e olio aus. Auch verschiedenen Würzsaucen, wie dem französische Aioli und dem griechische Tzatziki, verleiht Knoblauch ihren scharf-aromatischen Geschmack. Doch auch im Nahen Osten und in weiten Teilen Asien finden die aromatischen Zehen in vielen Gerichten Verwendung.

Namhafte Markenhersteller wie das traditionsreiche Familienunternehmen Feinkost Dittmann, deutscher Knoblauch-Marktführer, bieten verschiedene Knoblauchprodukte an. Neben den klassischen, mild in Brandweinessig eingelegten „Ajolix Classic“, gibt es drei abwechslungsreich marinierte Varianten. „Ajolix Kräuter“ überzeugt mit seiner angenehm würzigen Marinade aus Rosmarin und Basilikum und für alle die es etwas schärfer mögen gibt es „Ajolix Chili“, mariniert mit gehacktem Chili. Eine Marinade aus Ingwer und Curry verleiht „Ajolix Exotic“ eine einzigartige, leicht fruchtige Geschmacksnote und machen es zu einem außergewöhnlichen Leckerbissen.

 


Veröffentlicht am: 29.01.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit