Startseite  

30.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

MINI - gesprungen, gelandet, gefeiert

Ein MINI kann mehr. Er kann zweimal in Folge die Rallye Dakar gewinnen. Er kann weltweit mehr als 100 Automobilmärkte erobern. Kann er auch die Gesetze der Schwerkraft überwinden und Snowboardern den perfekten Rückwärtssalto vorführen? Der französische Extremsportler, Freestyle-Skifahrer und Rallyepilot Guerlain Chicherit hat es jetzt unter Beweis gestellt. Der MINI kann auch dies.

Im französischen Wintersportresort Tignes meisterte Chicherit in einem MINI den ersten jemals mit einem Automobil vollführten Backflip Jump über eine statische Rampe. Auf einer extra für den Show Event präparierten Piste landeten Fahrer und MINI nach ihrem perfekt ausgeführten Überschlag in der Luft unversehrt im frischen Pulverschnee. Der komplette Sprung ist im Internet auf dem Youtube-Channel von MINI unter www.youtube.com/mini zu sehen.

Der 34 Jahre alte Franzose Guerlain Chicherit krönt mit dem erfolgreichen Backflip Jump im MINI eine bereits jetzt beeindruckende Karriere als Extremsportler. Chicherit ist sowohl auf Schnee als auch hinter dem Lenkrad eines Rallyefahrzeugs in seinem Element. Viermal war er Weltmeister im Freestyle Skifahren, zweimal gewann er die französische Rallyemeisterschaft. Für das deutsche X-raid Team, das im Januar 2013 zum zweiten Mal in Folge mit dem MINI ALL4 Racing die Rallye Dakar gewinnen konnte, war Chicherit erstmals bereits im Jahr 2006 aktiv. Im Jahr 2011 steuerte er den MINI ALL4 Racing, als dieser zum ersten Mal bei der härtesten Rallyesport-Veranstaltung der Welt in Südamerika antrat.

Beim MINI Backflip in Tignes konnte Chicherit nun alle Facetten seiner Extremsport-Leidenschaft miteinander kombinieren. Tignes gehört zu den bekanntesten Wintersport-Locations Frankreichs und war 1992 Austragungsort der Freestyle-Ski-Wettbewerbe bei den Olympischen Winterspielen.

Den Versuch eines Rückwärtssaltos hatten vor dem Franzosen bereits andere Fahrer unternommen. Chicherit ist jedoch nicht nur der erste Automobil-Artist, dem eine perfekte Landung gelang, er verzichtete zudem auch auf jegliche „Hilfestellung“ in Form einer beweglichen Sprungschanze, die zusätzlichen Einfluss auf die Rotationsbewegung des Fahrzeugs ausübt. Chicherit nutzte für den Absprung eine statische Rampe, die der Quarterpipe eines Freestyle-Parcours entspricht. Neben dem idealen Rampenwinkel benötigte Chicherit daher nur zweierlei: extrem viel Gefühl im Gasfuß und einen sprunggewaltigen MINI.

 


Veröffentlicht am: 18.02.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit