Startseite  

26.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Die Blüte des Salzes

In Salzgärten an der griechischen Westküste werden die Kristalle für diese fünf Sorten Fleur de Sel handgeschöpft. Die feinen Salzblüten entstehen nur in der heißen Sommersonne, wenn der Wind in der richtigen Richtung und Stärke über das Land streicht. Die dünne Salzschicht wird dann ganz vorsichtig von Hand geerntet.

Die naturreinen Salzblüten erfreuten sich bereits im antiken Griechenland großer Beliebtheit. Heute schätzen Feinschmecker den mildsalzigen Geschmack, der Speisen auf eine ganz besonders Weise veredelt – schon beim Kochen oder als Tischsalz.

Fleur de Sel
Feine Salzkristalle pur. Der milde Salzgeschmack wird durch das edle Mineralienbouquet zu einem außergewöhnlichen Genuss. Die Kristalle zergehen sanft im Mund.

Fleur de Sel – Mediterran
Die zarten Salzblüten sind mit einer frisch-würzigen Komposition mediterraner Kräuter abgerundet. Zum Verfeinern von Fleisch- und Gemüsegerichten und frischen Salaten.

Fleur de Sel – Limone-Pfeffer
Die feine Schärfe von grob gemahlenem schwarzem Pfeffer und die frische Note der Limone bilden den idealen Kontrapunkt zum mildsalzigen Fleur de Sel. Verleiht Geflügel- und Fischgerichten sowie hellen Saucen eine sommerliche Note.

Fleur de Sel – Hibiskusblüte
Ein Klassiker der Balearen. Gemahlene Hibiskusblüten verleihen diesem Salz nicht nur ein, mildfruchtiges Aroma, sondern auch eine besonders schöne rote Farbe. Unterstreicht perfekt das Aroma von Geflügel, kräftigen Fleischgerichten und dunklen Saucen.

Fleur de Sel – Kaffee-Zimt
Exotik trifft Mittelmeer – Feiner Arabica-Kaffee, würziger Zimt und Fleur de Sel sind ein aufregendes Trio, das auch noch gut schmeckt. Abgerundet durch weitere erlesene Gewürze wie Pi-ment, Kardamom oder Gewürznelke passt diese Fleur-de-Sel-Kreation bestens zu orientalischen Speisen und Fleischgerichten.

Warum Fleur de Sel?

Fleur de Sel ist die edelste Variante des Meersalzes. Als hauchdünne Schicht setzen sich die Salzkristalle nur bei besonderen Witterungsverhältnissen in den Salzgärten ab. Fleur de Sel ist deswegen nur in geringen Mengen verfügbar. Das Salz wird auf traditionelle Weise ganz vorsichtig von Hand geerntet und anschließend sonnengetrocknet – dadurch behält es eine gewisse Restfeuchte. Die Salzkristalle werden keinem weiteren Verarbeitungsprozessen zur Raffination unterzogen. Fleur de Sel ist deswegen besonders naturbelassen. Das macht sich beim Geschmack und der Sensorik angenehm bemerkbar: Die Kristalle von Fleur de Sel zergehen auf der Zunge. Durch das feine Mineralbouquet hat dieses edle Meersalz ein vielschichtiges Aroma und rundet Speisen auf besondere Weise ab.

Alle neuen Fleur-de-Sel-Sorten von Lebensbaum gibt es ab März 2013 im Bioladen.

 


Veröffentlicht am: 08.03.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit