Startseite  

29.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Französische Äpfel bieten Genuss von A bis Z

Es gibt viele Gründe, jeden Tag Äpfel zu essen. Sie sind kalorienarm, reich an Vitaminen und Ballaststoffen… Die Liste der Vorzüge ließe sich noch lange fortführen. Es gibt aber ebenso viele Gründe, beim Kauf auf die Herkunft zu achten. Denn schließlich soll der Apfelgenuss ebenso geschmackvoll wie sicher sein.

Eine ausgezeichnete Qualität bieten Äpfel aus unserem Nachbarland Frankreich. Die klimatische und geologische Vielfalt des Landes bringt eine Fülle aromatischer Sorten hervor. Und die Qualitätsanstrengungen der Apfelbauern sorgen für einen umweltschonenden und sicheren Genuss.

Das kleine französische Apfel-ABC

 
A wie Apfelsorten
 
Dank der klimatischen Vielfalt des Landes werden in Frankreich mehr als 30 verschiedene Sorten angebaut. Da ist für jeden Geschmack die richtige dabei. Besonders häufig passieren unsere Lieblinge Golden, Gala, Granny Smith, Braeburn und Pink Lady® die französisch-deutsche Grenze. Durch die geografische Nähe und eine ausgefeilte Logistik gelangen sie schnell und knackig in unsere Obsttheken.
 
E wie Engagement
 
In Frankreich hat sich der Dachverband für französische Äpfel der strengen Qualitätscharta „umweltfreundliche Obstgärten“ unterworfen. Dazu gehört der umweltschonende integrierte Anbau ebenso wie soziale Arbeitsbedingungen für die Erntehelfer. Insgesamt vertritt der Verband 1.500 Apfelbauern, die dem Endverbraucher Obst von hoher Qualität und unvergesslichem Geschmack bieten und zugleich umweltbewusst produzieren. In Einklang mit der Natur zu arbeiten ist ihr Beruf.
 
G wie Gesundheit
 
Äpfel bestehen zu 85 Prozent aus Wasser – gut für die Flüssigkeitsversorgung des Körpers. Die übrigen 15 Prozent haben es in sich. Sie enthalten eine Vielzahl von Vitaminen – vor allem Vitamin C. Ihre Antioxidantien schützen vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen, ihre Ballaststoffe sorgen für eine ausgeglichene Verdauung und die langsam vom Körper aufgenommene Fruktose macht lange satt.
 
K wie Kontrolle
 
Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Aus diesem Grund werden die französischen Erzeuger regelmäßig von unabhängigen Instituten überprüft. Kontrolliert wird neben dem umweltschonenden Anbau auch die Rückverfolgbarkeit. Denn jeder französische Apfel lässt sich bis zum Erzeuger zurückverfolgen.
 
Q wie Qualität
 
Wer schon einmal in einen mehligen Apfel gebissen hat, weiß, dass es große Qualitätsunterschiede gibt. In Frankreich pflanzen die Apfelbauern die verschiedenen Apfelsorten dort, wo sie die bestangepassten Klima- und Bodenbedingungen vorfinden. Die Äpfel werden bei optimaler Reife geerntet und unter genau kontrollierten Bedingungen gelagert. So bleiben sie monatelang knackig und aromatisch.
 
S wie SOS Kinderdorf e.V.
 
Soziales Engagement ist für die französischen Apfelbauern selbstverständlich. In Deutschland unterstützen sie seit Jahren den SOS-Kinderdorf e.V. mit Geldspenden und Apfelbäumen. Doch das Engagement geht über reine Spenden noch hinaus: Die Kinder sollen Freude an gesunder Ernährung finden und die Apfelvielfalt Frankreichs spielerisch entdecken. So rief die Dachmarke französischer Äpfel jüngst einen Kreativwettbewerb ins Leben, bei dem deutschlandweit zahlreiche Kinder und Jugendliche bunte Apfelkunstwerke fertigten. Die fünf Siegerdörfer erhielten von einer Fachjury eine zusätzliche Prämie und knackfrische Äpfel.
 
Z wie Zahlen
 
Mit einer durchschnittlichen Produktion von 1,7 Millionen Tonnen ist Frankreich nach Italien und Polen der drittgrößte Apfelproduzent. Spitzreiter im Anbau ist der Golden, gefolgt von Gala und Granny Smith. Zu uns kommen jährlich rund 60.000 Tonnen.

 


Veröffentlicht am: 14.03.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit