Startseite  

18.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Weiter auf der Erfolgsspur – der ABT Tiguan

Kompakte SUVs wie der allseits beliebte VW Tiguan liegen nach wie vor im Trend. Seit der Markteinführung 2007 ist das Fahrzeug ein echter Siegertyp. „Der Geländewagen steht für Fahrspaß und Abenteuer und passt damit sehr gut zu unserem Portfolio“, so Hans-Jürgen Abt, CEO des weltweit größten Veredlers von Fahrzeugen aus dem Volkswagenkonzern. Dabei beeindrucken nicht nur die frischen Designelemente, jedem Kundenwunsch entsprechend liefert ABT Sportsline ebenso die passende Leistungssteigerung für das besonders dynamische SUV.
  
Getreu dem Motto „schön zu wissen, dass man mehr kann“, präsentieren die Allgäuer eine Motorpalette, die mit Leistung nicht geizt. Im Lastenheft steht, dass die Charakteristik des Tiguan unterstützt werden soll. Im Klartext heißt dies, dass das Auto maximale Zuverlässigkeit, angenehme Fahreigenschaften auf nahezu allen Strecken und Agilität auszeichnen sollen – und die Ingenieure von ABT haben ganze Arbeit geleistet: Die erfolgreichen 2.0-TDI-Varianten bringen nun 140 PS/103 kW (Serie: 110 PS/81 kW), 170 PS/125 kW (Serie: 140 PS/103 kW) oder maximal 195 PS/143 kW (Serie: 170 PS/125  kW) auf die Straße.

Beim sparsamen Turbo-Benziner mit 1,4 Litern Hubraum liegen je nach Basismotorisierung 160 PS/118 kW, 180 PS/132 kW oder gar dynamische 210 PS/154 kW an. Dass dabei der Kraftstoffverbrauch nicht steigt, versteht sich bei ABT Sportsline von selbst. Der sportlichste ABT Tiguan verfügt über einen 2.0-TSI-Motor. Abhängig von der Serienleistung werden 230 PS/169 kW oder – in der Top-Variante – gar 260 PS bzw. 191 KW erreicht. Alle Leistungssteigerungen wurden vorab im Praxistest und auf dem modernen Rollenprüfstand auf Herz und Nieren getestet.
  
Dass das SUV aus dem Allgäu etwas mehr kann, sieht man ihm natürlich an. „Wir stehen für einenselbstbewussten und edlen Auftritt“, erklärt Hans-Jürgen Abt. Der markante Frontgrill, die Türaufsatzleisten, das Heckschürzenset mit dem markanten Endschalldämpfer und der Heckflügel verleihen dem Fahrzeug optisch Bodenhaftung und unterstreichen seine harmonische Linienführung. Passend zum Design des Tiguan empfiehlt ABT die ER-C oder DR Felge, aber auch andere Leichtmetall-Kreationen wie die CR stehen dem kleinen SUV ausnehmend gut. Selbstverständlich sind alle Felgen auch in Kombination mit Hochleistungsreifen erhältlich. 
  
Der Tiguan ist Teil der SUV-Familie von ABT Sportsline – und wie beim Touareg und den Modellen Q3, Q5 und Q7 bekommt der Fahrer ein außerordentlich sportliches und im Alltag vielseitiges Automobil.

 


Veröffentlicht am: 22.03.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit