Startseite  

23.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Von den Bayern lernen...

... heißt Siegen lernen. Schon komisch, einst wollten die Bayern lieber tot als sozialistisch sein. Heute fällt einem bei den Bayern d e r Spruch der DDR ein: "Von der Sowjetunion lernen, heißt Siegen lernen". Ich meine heute nicht die wirtschaftlichen Erfolge des Freistaates. Ich meine die Erfolge des 1. FC Bayern München. Obwohl, die sind auch wirtschaftlich nicht gerade erfolglos.

Im 50. Jahr der Fußball-Bundesliga geht die Meisterschale zum 23. Mal die Münchener. Noch nie konnte eine Mannschaft so früh ihre Meisterschaft feiern. Für viele, auch für mich, ist diese Erfolgsgeschichte ein Rätsel. Wie kann eine Mannschaft so den Fußball eines Landes dominieren? Wie schafft man es, aus einem Haufen junger Millionäre eine Mannschaft zu formen? Wie kommen die Kicker auch aus Tiefs immer wieder raus? Wie motiviert man sich, wenn es im eigenen Land eigentlich (fast) keine Gegner mehr gibt?

Sind das bayrische Tugenden? Ich glaube kaum. Der 1. FC Bayern München beschäftigt Spieler und Trainer aus aller Herren Länder. Sind das die Fans? Kaum, dann müssten St. Pauli oder der 1. FC Union Berlin die Champions-League unter sich ausspielen. Ist es das Management? Kaum, denn auch das Personal in der Bayernzentrale an der Säbener Straße wechselt immer mal wieder. Ich glaube auch kaum, dass ein Wechsel von Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge zu Hertha BSC den Berlinern in ein oder zwei Jahren die Meisterschale bescheren würde.

Ich glaube, dass ist das Zusammenspiel vieler Faktoren. Vielleicht ist es auch etwas bayrisches - nämlich das Gefühl "Mir san Mir". Es ist sicherlich auch der absolute Siegeswille und eine so kaum zu beobachtende Professionalität. Als am Sonnabend nach dem Sieg gegen Eintracht Frankfurt die Meisterschaft perfekt gemacht wurde, freute und jubelte man zwar, doch die obligatorische Bierdusche und das Festgelage bleiben aus. Man eilte zum Flughafen und wollte schnell ins Bett. Das nächste Spiel in der Champions-League steht an - und man will gewinnen. So ist der neue Deutsche Fußballmeister. Dazu meinen Glückwunsch!

Ich mache mir jetzt mein Frühstück. Ich möchte das Bayern-Gen gern für mich entschlüsseln.

Ihnen wünsche ich ein schönes Frühstück. Kennen Sie das Erfolgsrezept des 1. FC Bayern München?

 


Veröffentlicht am: 07.04.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit