Startseite  

21.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Lammbraten mit scharfer Birnenfüllung und Pilzrisotto

Der Sommer hat sich in Neuseeland bereits verabschiedet und bis Mai wird es nun richtig herbstlich. Auch wenn die Jahreszeiten in Neuseeland umgekehrt zu denen in Europa liegen, ist der neuseeländische Herbst mit seinen bunten Blumen, warmen Tagen und kühlen Nächten dem Herbst in Deutschland sehr ähnlich. Perfekt zur Herbstzeit passt unser Rezepttipp des Monats: Lammbraten mit scharfer Birnenfüllung und Pilzrisotto.

Zutaten:
4 Knoblauchzehen
½ Bund Petersilie
3 aromatische Birnen
1 rote Chilischote
50 g Pinienkerne
4 EL Olivenöl
80 g frisch geriebener Pecorino-Käse
Salz
1 Lammhüfte (ca. 1kg / tk oder frisch)
weißer Pfeffer aus der Mühle
2 rote Zwiebeln
200 ml Weißwein (alternativ Gemüsebrühe)
600 ml Lammfond (aus dem Glas)
4 EL Butter
Küchengarn/Zahnstocher
300 g Pilze (z.B. Steinpilze)
1 Zwiebel
½ kleine Stange Lauch
350 g Risottoreis
200 ml trockener Weißwein (alternativ Gemüsebrühe)
800 ml heiße Gemüse oder Geflügelbrühe
1 Zweig Petersilie
2 Zweige Majoran
1-2 EL Kürbiskerne
80 g geriebenen Parmesan

Zubereitung:
Zwei Knoblauchzehen schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blättchen hacken. Birnen schälen, vierteln, entkernen und in dünne Spalten schneiden. Chilischote fein Würfeln.

In einer Pfanne die Pinienkerne ohne Fett goldbraun anrösten, herausnehmen. 2 EL Olivenöl in der Pfanne erhitzen. Birnen, Petersilie und Knoblauch darin 1 - 2 Minuten dünsten. Mit Salz und Chili abschmecken, Pinienkerne untermischen. Die Pfanne vom Herd nehmen. Den Pecorino-Käse zugeben.

Lammhüfte mit Salz und Pfeffer würzen. Das Fleisch in der Mitte leicht einschneiden, so dass sich eine "Tasche" bildet. Die Birnenmischung in die Tasche füllen. Das Fleisch wieder zusammenklappen und mit Küchengarn zunähen, oder mit Zahnstochern schließen. Den Backofen auf 130°C vorheizen.

Übriges Öl in einem Bräter erhitzen. Die Lammhüfte darin bei mittlerer Hitze rundherum anbraten. Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Mit in den Bräter geben, salzen und wenig pfeffern. Mit Wein und Fond ablöschen. Den Bräter in den Ofen (mittlere Schiene) schieben und das Fleisch etwa 45 Minuten garen. Bräter aus dem Ofen nehmen. 2 EL Butter in Flocken in den Bräter geben.

Pilze putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel und restlichen Knoblauch schälen und fein würfeln. Lauch putzen, längs einschneiden, gründlich waschen und in feine Ringe schneiden. Restliche Butter zerlassen, Zwiebel, Knoblauch, Pilze und Lauch darin andünsten. Reis untermischen und glasig werden lassen. Mit dem Wein ablöschen und diesen bei geringer Hitze völlig einkochen lassen.

Nach und nach die Brühe zugeben und das Risotto etwa 20 Minuten bei geringer Hitze garen. Dabei immer wieder umrühren. Petersilie und Majoran abbrausen, trocken schütteln und die Blätter fein hacken. Die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie zu duften beginnen. Kräuter mit dem Parmesan unter das Risotto mischen, salzen und pfeffern. Risotto auf Tellern anrichten, mit Kürbiskernen bestreuen.

Quelle: Neuseeland Lamm

 


Veröffentlicht am: 08.04.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit