Startseite  

29.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

10 Fakten über Kaffee

Kaffee gehört zu den Lieblingsgetränken der Deutschen. Koffein macht ihn besonders am Morgen als Wachmacher und Energielieferant beliebt. Außerdem kurbelt Koffein den Stoffwechsel und die Fettverbrennung an. In Deutschland werden pro Person etwa 150 Liter Kaffee jährlich konsumiert. Das sind mehrere Tassen täglich und es entspricht dem Gesamtgewicht von fast 7 Kilogramm Kaffeebohnen im Jahr. Für einen Spitzenplatz im internationalen Vergleich reicht dies jedoch noch lange nicht aus: Luxemburg kommt gar auf ganze 27,5 Kilogramm.

Käuferportal Infografik – 10 Fakten über Kaffee

Kaffee ist nicht ungesund, nur der übermäßige Konsum ist nicht ratsam. Dies hielt den französischen Dichter Voltaire nicht davon ab bis zu 50 Tassen Kaffee am Tag zu trinken. Er ist stolze 83 Jahre alt geworden. Wohlgemerkt in einer Zeit, in der die Lebenserwartung knapp 35 Jahre betrug. Heutige Studien belegen, dass Männer bei regelmäßigem Kaffeekonsum eine allgemein längere Lebenserwartung haben. Zwei bis vier Tassen am Tag senken nachweislich das Herzinfarktrisiko, schützen die Zähne vor Karies und mindern das Risiko an Gicht zu erkranken. Bei Frauen sinkt das Brustkrebsrisiko.

Zwei Kategorien von Kaffeebohnen gibt es: Arabica und Robusta. Arabica-Kaffee enthält nur etwa halb so viel Koffein wie Robusta-Kaffee. Auf Grund des höherwertigen Geschmacks macht Arabica jedoch 60 % des Weltmarkts aus. Ursprünglich kommen die Robusta-Bohnen aus dem Kongo, Arabica-Bohnen hingegen aus Äthiopien. Dennoch liegt Äthiopien in der Weltrangliste der Kaffeeanbaugebiete nur auf Platz 5. Der größte Kaffee-Exporteur mit 2,7 Millionen Tonnen ist unangreifbar Brasilien. Auf Platz zwei landet Vietnam, gefolgt von Indonesien und Kolumbien.

Die gemahlenen Bohnen lassen sich vielseitig zubereiten. Die bekanntesten Zubereitungsarten sind:

- Milchkaffee
- Cappuccino
- Espresso
- Espresso Macchiato
- Latte Macchiato
- Café au lait

Der momentane Durchschnittspreis für pro Pfund Kaffee in Deutschland liegt bei 4,05 €. Steuern machen 44,9 % des Kaufpreises aus. Als der teuerste Kaffee der Welt gilt der Kopi Luwak aus Indonesien. Dieser ist deshalb so kostspielig, weil die Fermentierung des Kaffees mit tatkräftiger Unterstützung von Katzen vollzogen wird. Katzen essen die ganzen Kaffeebohnen, im Verdauungstrakt werden diese vom Fruchtfleisch befreit und fermentiert. Die ausgeschiedenen Bohnen werden eingesammelt und geröstet.

Guten Geschmack bekommt Kaffee, aber auch anders. Nach der Röstung wird oft noch eine Veredelung durchgeführt. Dabei werden verschiedene Sorten gemischt und zu Kompositionen abgestimmt. Dieser Vorgang wird nach dem englischen Wort Blend benannt, was oft auf Kaffeepackungen zu lesen ist.

 


Veröffentlicht am: 10.04.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit